Mit einem Traumstart sind die Buchloer Pirates am vergangenen Wochenende mit zwei Siegen gegen Vilshofen und Amberg in die Aufstiegsrunde gestartet. Dementsprechend selbstbewusst können die Gennachstädter nun auch ins zweite Wochenende gehen, wo am Freitag ab 20 Uhr zu Hause der erste Bayernligist seine Visitenkarte abgibt. Mit den Schongau Mammuts kommt dabei der elfte der BEL-Hauptrunde in die Sparkassenarena. Am Sonntag müssen die Buchloer dann zum ESC Kempten reisen (18 Uhr), wo man bereits vor knapp zwei Wochen zum Abschluss der Landesligahauptrunde gespielt hat.

esv-buchloe Aufstiegsrunde | Buchloe Pirates treffen auf ersten Bayernligisten Kempten mehr Eishockey Ostallgäu EA Schongau ESC Kempten ESV Buchloe Pirates | Presse Augsburg

Vor dem Start der Verzahnungsrunde hatten sich Trainer und Verantwortliche beim ESV Buchloe einen guten Start in die Runde gewünscht. Und dies ist den Schützlingen von Coach Alexander Wedl absolut gelungen. Doch Zeit zum Verschnaufen oder gar Ausruhen bleibt den Rot-Weißen selbstverständlich nicht, denn noch warten weitere zwölf knüppelharte Duelle im Aufstiegsrennen, in dem jeder der acht Gruppengegner natürlich unter den Top Drei stehen will. Der nächste Brocken am Freitag ist für die Buchloer dabei auch gleichzeitig der erste Bayernligist. Mit den Schongau Mammuts trifft man dabei auf einen altbekannte und jahrelangen Wegbegleiter – sowohl in der Bayernliga als auch schon zu Landesligazeiten. Der Bayernliganeunte ist allerdings mit einer 3:5 Niederlage in Haßfurt in die Verzahnung gestartet. Zu allem Überfluss verletzte sich dabei auch noch Keeper Daniel Blankenburg, der im letzten Jahr noch im ESV-Dress aufgelaufen war. Da die Haßfurter aber – wie angekündigt – tatsächlich mit vier statt der laut BEV erlaubten zwei Kontingentspieler angetreten sind, wurde das Match unter der Woche zumindest im Nachhinein mit 5:0 zu Gunsten der Schongauer gewertet, sodass die Oberbayern nach dem Auftaktwochenende nicht mit leeren Händen da stehen. Denn das zweite Spiel der EAS, das eigentlich am Sonntag am Lech gegen Dorfen hätte stattfinden sollen, wurde abgesagt, da die Eishalle auf Grund der Schneelasten auf dem Dach gesperrt war. Auch die Buchloer Halle war am Sonntag und Montag vorsichtshalber geschlossen, doch seit Dienstag ist die Sperrung wieder aufgehoben, sodass einem spannenden Duell am Freitag nichts im Wege steht.