Augsburg | Anwohner bewirft städtischen „Tonnenmann“ mit Weinflaschen

Am vergangenen Donnerstagvormittag verrichteten Mitarbeiter der städtischen Müllabfuhr gerade ihre Arbeit an der Karmelitenmauer, als sie plötzlich einem unvorhersehbaren Angriff ausgesetzt wurden.

Symbolbild

Aus dem ersten Stock warf ein 65-jähriger Anwohner Weinflaschen zu seinem Fenster hinaus und verfehlte die Arbeiter nur knapp. Die Männer, welche nicht verletzt wurden, erkannten den Angreifer am Fenster und meldeten der Vorfall der Polizei. Da der Mann auf Klingeln nicht reagierte, wurde ein Schlüsseldienst gerufen, woraufhin der Bewohner doch noch freiwillig aufmachte. In seiner Wohnung konnten schließlich die identischen Weinflaschen, welche auch zersplittert auf der Straße lagen, aufgefunden werden.

Den 65-jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen versuchter, gefährlicher Körperverletzung.