Augsburg | Baden im Fribbe aus Sicherheitsgründen nicht möglich

Die Kaufbach-Schwimmstrecke im Fribbe musste aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Für die Gäste des Bades wurde eine Ersatzmöglichkeit geschaffen.

freibad_1501848756 Augsburg | Baden im Fribbe aus Sicherheitsgründen nicht möglich Augsburg Stadt Freizeit News Augsburg Fribbe Kaufbach | Presse Augsburg
Symbolbild | markusspiske / Pixabay

Mit der Sperrung der Schwimmstrecke im Kaufbach hat das Fribbe seine Hauptattraktivität verloren. Das Sport- und Bäderamt musste bei der seit Freitag vergangener Woche gegebenen Hochwasserlage aus Sicherheitsgründen das Baden im Kanal verbieten, nachdem ein sicherer Badebetrieb wegen des getrübten Wassers mit einer Sichttiefe von rund 20 cm nicht möglich ist.

Die vorgesehene Schließung der Schwimmhalle im Spickelbad ab 31. Juli wurde verschoben, damit den Badegästen ein Ersatz für die gesperrte Kaufbach-Schwimmstrecke zur Verfügung steht.

Sobald es die Wasserqualität zulässt, wird der Kaufbach wieder für die Fribbe-Gäste freigegeben.