Das Radwegenetz in Augsburg wird weiter ausgebaut. Am 30. Mai starten die Umbau- und Markierungsarbeiten in der Neusäßer Straße. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Stenglinstraße und Kobelweg. Die Strecke bleibt während der Bauzeit mit je einer Fahrspur in jede Richtung befahrbar. Die Arbeiten sind voraussichtlich Mitte August abgeschlossen.

Fahrrad Radweg
Foto: Dominik Mesch

Die Neusäßer Straße verbindet als wichtige Achse die Stadt Augsburg mit der Stadt Neusäß und dem Landkreis Augsburg. „Mit diesen Ausbauarbeiten wird ein weiterer wichtiger Teilabschnitt im städtischen Radwegenetz sowohl für den Alltags- als auch für den Freizeitradverkehr geschlossen“, so Baureferent Gerd Merkle.

Barrierefreier Ausbau der Bushaltestellen und Querungshilfe

Im Zuge der Arbeiten für die neuen Fahrradwege werden auch die Bushaltestellen „Kinderklinik“ auf beiden Seiten und „Stenglinstraße“ auf der Westseite barrierefrei ausgebaut sowie eine Querungshilfe für Fußgänger im Bereich der Einfahrt zur Notaufnahme errichtet.
Der Bund fördert die Maßnahme zur Verbesserung des Radwegenetzes mit Mitteln aus dem Sonderprogramm „Stadt und Land“.