Am Mittwochmittag geriet ein 60-Jähriger in der Jakoberstraße mit einem bislang unbekannten Zeugen in Streit und bedrohte diesen. Weitere Zeugen konnten den Vorfall beobachten.

Anschließend entfernte sich der Täter und begab sich wenig später in ein Lokal in der Nähe. Hier schrie der 60-Jährige laut herum und beleidigte und bedrohte die anwesenden Gäste, so dass er vom Lokalinhaber des Hauses verwiesen wurde. Daraufhin ging er mehrere Schilder und Plakate am Straßenrand an, hier konnte jedoch im Nachgang kein Schaden festgestellt werden. Ein Zeuge verfolgte den Beschuldigten und wählte den Notruf. In der Lechhauser Straße konnte der Mann schließlich durch eine Polizeistreife angetroffen und kontrolliert werden. Hierbei leistete er Widerstand und beleidigte und bedrohte die eingesetzten Beamten.

Da sich der 60-Jährige augenscheinlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand und sich nicht beruhigen ließ, wurde er ins Bezirkskrankenhaus Augsburg gebracht. Auch die anwesende Ärztin wurde vom Beschuldigten mehrfach beleidigt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,1 Promille. Den Mann erwarten nun mehrere Anzeigen wegen  Beleidigung, Bedrohung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.