Augsburg | CSU Stadtratsfraktion erhält Zuwachs von zwei Rückkehrern

Den Vorstand für die nächsten drei Jahre wählte die CSU-Stadtratsfraktion Augsburg in ihrer Sitzung am Dienstag. 2014 war beschlossen worden, zur Halbzeit den Vorstand für 2017-2020 neu zu wählen. Gegenkandidaten für die Positionen gab es nicht. 28 Fraktionsmitglieder waren zur Wahl aufgerufen, 25 erschienen und drei waren für die Sitzung entschuldigt.

Vorstand-2017-2020 Augsburg | CSU Stadtratsfraktion erhält Zuwachs von zwei Rückkehrern Augsburg Stadt News Politik CSM Augsburg CSU | Presse Augsburg
Der neue CSU-Fraktionsvorstand:Jürgen Schmid, Peter Uhl, Claudia Haselmeier, OB Dr. Kurt Gribl, Bernd Kränzle, MdB Dr. Volker Ullrich, Ralf Schönauer, Leo Dietz

Mit allen abgegebenen gültigen Stimmen ist der bisherige Fraktionsvorsitzende Bernd Kränzle im Amt bestätigt. 24 Stimmen entfielen in geheimer Wahl auf Kränzle, eine einzige Stimme war durch Enthaltung ungültig. „Das ist der stärkste Vertrauensbeweis, den man als Fraktionsvorsitzender erhalten kann“, sagt Kränzle. „Es ist ein hervorragendes Zwischenzeugnis der Vorstandsarbeit in dieser Stadtratsperiode.“

Vier gleichberechtigte stellvertretende Fraktionsvorsitzende sind geheim wiedergewählt. Bestätigt wurden Leo Dietz, Claudia Haselmeier, Ralf Schönauer und Peter Uhl. Der bisherige Schatzmeister Thorsten Große stand nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung. Neuer Schatzmeister ist der bisherige Kassenprüfer Jürgen Schmid nach Akklamation. Dem geschäftsführenden Vorstand gehören der Fraktionsvorsitzende und seine Stellvertreter, der Schatzmeister sowie Fraktionsgeschäftsführer Frank Plamboeck an.

Zu Beisitzern im Gesamtvorstand wählte die Fraktion erneut Ingrid Fink und Günter Göttling. Hedwig Müller ist als eine von zwei Kassenprüfern bestätigt worden. Klaus-Dieter Huber wurde zu ihrem neuen Kollegen für die Kassenprüfung gewählt. „Die gesamte Wahl war geprägt durch ein Klima des gegenseitigen Respekts“, berichtet Wahlleiter Hermann Köhler.

Den Vorstand ergänzen Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, Bürgermeisterin Eva Weber, der Bezirksvorsitzende Johannes Hintersberger sowie der Kreisvorsitzende Andreas Jäckel (Augsburg Ost). „Die CSU-Fraktion ist stärker als je zuvor, steht geschlossen da und ist ideal für die zweite Halbzeit aufgestellt“, urteilt Kränzle.

2017-01-13-Neujahrsempfang-CSM-–-06 Augsburg | CSU Stadtratsfraktion erhält Zuwachs von zwei Rückkehrern Augsburg Stadt News Politik CSM Augsburg CSU | Presse Augsburg
Claudia Eberle | Foto: Wolfgang Czech

Freudig wurden zum Sitzungsbeginn die beiden Stadträte Rolf Rieblinger und Dr. Dimitrios Tsantilas in die Fraktion aufgenommen. Sowohl Rieblinger, als auch Tstantilas waren zuvor für die CSM im Augsburger Stadtrat gesessen. Diese Gruppierung hatte sich nach Uneinigkeiten bei der CSU 2012 von dieser abgespalten. Für die beiden Lokalpolitiker ist es also eine Rückkehr zur „Mutterpartei“. Nach dem Wechsel der beiden Räte verbleibt nur noch Claudia Eberle aus den Reihen der CSM im Rat. Die Partei verliert damit ihre Fraktionsstärke. Eberle ist auf ein Bündnis angewisen, wenn sie künftig in den Ausschüssen etc. noch mitreden möchte. Eine Nähe zu Pro Augsburg ist vorhanden, so das dies ein möglicher Partner sein könnte.

Hingegen bilden 26 CSU-Stadträtinnen und Stadträte, ein hospitierender FDP-Stadtrat und der CSU-Oberbürgermeister mit der CSU-Fraktion zur Zeit mit Abstand die stärkste Kraft im Augsburger Stadtrat.