Augsburg | Friseur wird in Salon angegriffen und verletzt

Am Mittwoch, den 18.09.19, kam es gegen 18:40 Uhr in einem Friseursalon in der Wertachstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem 28-jährigen Inhaber des Geschäfts und seinem 33-jährigen Bekannten.

Symbolbild

Der 33-Jährige hatte bereits im August ein Hausverbot für die Räumlichkeiten des Salons ausgesprochen bekommen, was ihn jedoch nicht davon abhielt, diese am gestrigen Nachmittag aufzusuchen. Nachdem er das Geschäft betreten hatte, ging er seinen Kontrahenten unvermittelt an, woraus sich ein handfester Streit entwickelte. Der Angreifer versetzte dem 28-jährigen Friseur einen Kopfstoß, was bei diesem zu einer blutenden Platzwunde an der Lippe führte.

Mehrere Kunden des Salons kamen dem Inhaber zur Hilfe und es gelang, den Mann aus dem Laden zu verbringen. Hierbei schlug nun auch der 28-Jährige zu.

Ob der ältere der Beiden durch den Schlag verletzt wurde, ist derzeit unklar. Beim Eintreffen der Streife war der Streitsuchende nicht mehr vor Ort. Welche Gründe sich hinter der Tat verbergen, müssen die Ermittlungen klären.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.