Augsburg-Göggingen | Betrunkener Exhibitionist sorgt bei der Kulperhütte für Aufsehen

Ein betrunkener Exhibitionist sorgt gestern Abend bei der Kulperhütte für Aufsehen. Mit der Reaktion der Menschen am Wertachstrand hatte er aber wohl nicht gerechnet.

wertach Augsburg-Göggingen | Betrunkener Exhibitionist sorgt bei der Kulperhütte für Aufsehen Augsburg Stadt News Polizei & Co Augsburg Exhibitionist Kulperhütte Wertach | Presse Augsburg
Symbolbild | Foto: Dominik Mesch

 

Das wollte eine 61-Jährige, die sich gestern gegen 17.15 Uhr zum Baden am Ostufer der Wertach (in der Nähe der Kulperhütte) aufhielt dann doch nicht sehen: Auf der anderen Uferseite nahm ein Mann Platz, zog sich die Hose aus und begann anschließend zu onanieren. Die Frau ging daraufhin demonstrativ in die Wertach und sprach den Mann auf sein Treiben an. Auch ein junges Pärchen, das auf der Seite des Mannes unterwegs war, müsste auf die Situation aufmerksam geworden sein, schritt jedoch nicht ein. Erst als die 61-Jährige zum Handy griff und die Polizei verständigte, flüchtete der unbekannte Täter mit seinem Fahrrad. Nach Aussagen der Geschädigten dürfte der Mann erheblich betrunken gewesen sein, da er während des Wegradelns mehrfach stürzte.

Er wurde wie folgt beschrieben:

Ca. 40 Jahre alt, mind. 180 cm groß, kräftige Figur mit Bauchansatz, bekleidet mit knielanger Jeans, kein Oberteil; er war mit einem schwarzen sportlich aussehenden Herrenrad mit Schutzblech unterwegs.

Hinweise bitte an die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810, wo sich auch das Pärchen, das den Vorfall möglicherweise falsch eingeschätzt hat, melden soll.