Augsburg-Göggingen | Erst Taxifahrer, dann Polizeibeamte angegriffen

Am Freitag (24.09.2021), gegen 02.45 Uhr, fiel einer Streifenbesatzung ein entgegenkommendes Taxi in der Eichleitnerstraße auf, bei dem der Fahrer durch dauerhaftes Blinken mit dem Aufblendlicht auf sich aufmerksam machte.
Coronavirus Krise Verhagelt Taxiunternehmen Das Geschaeft 1
Symbolbild
 
Es stellte sich heraus, dass der Fahrer einen aggressiven und alkoholisierten 48-jährigen Passagier an Bord hatte, welcher kurz zuvor versuchte, in das Lenkrad zu greifen sowie nach dem Taxi-Fahrer zu schlagen. Bei der anschließenden Kontrolle schlug der 48-Jährige einen Polizeibeamten in den Bauch, wobei dieser unverletzt blieb. Ein Alkoholtest war nicht möglich. Aufgrund der starken Alkoholisierung wurde der Rettungsdienst hinzugezogen, welcher den 48-Jährigen zur Überwachung ins UK Augsburg mitnahm.
Er muss sich nun u.a. wegen gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten.
 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.