Augsburg-Göggingen | Studenten können nach Brand vorerst nicht ins Wohnheim zurück

Am späten Samstagabend brannte es im Studentenwohnheim in Augsburg-Göggingen. Einige der Bewohner mussten in Notunterkünften untergebracht werden. Wann die Studenten wieder in das Haus zurückkönnen steht noch nicht fest.

n5_180818_ID13965_19 Augsburg-Göggingen | Studenten können nach Brand vorerst nicht ins Wohnheim zurück Augsburg Stadt News Newsletter Polizei & Co Augsburg-Göggingen Brand Feuer Feuerwehr Studentenwohnheim | Presse Augsburg
Foto: News5

 

Am späten Samstagabend brannte es in der Römerstädter Straße in Augsburg-Göggingen. Ein Zimmer im dritten Stock stand in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte das Feuer über eine Drehleiter aber zügig löschen.

Vier Personen wurden bei dem Brand leicht verletzt, sie erlitten eine Rauchgasintoxikation. Die Bewohnerin des brennenden Zimmers wurde vorsorglich zur Behandlung ins Klinikum Augsburg gebracht. Durch den Brand und die anschließenden Löscharbeiten wurden mehrere umliegende Zimmer in Mitleidenschaft gezogen. Die Schadenssumme beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf ca. 100.000 €.

Die Kripo Augsburg hat die Ermittlungen bezüglich der Brandursache aufgenommen. Ersten Erkenntnissen nach könnte der Brand durch eine Zigarette verursacht worden sein (wir berichteten).

Studenten können nicht zurück ins Wohnheim

Nach einer Begehung und Begutachtung des Gebäudes durch die Feuerwehr in der vergangenen Nacht, wurde festgestellt, dass sich Schmierruß in sämtlichen Gängen auf allen Stockwerken befindet. Schmierruß ist gesundheitsgefährdend, deshalb wurde das komplette Gebäude gesperrt. Insgesamt mussten 40 – 50 Personen evakuiert werden. Einige davon wurden in Notunterkünften untergebracht.

Für die Entfernung des Schmierrußes ist eine professionelle Reinigung erforderlich. Diese soll im Laufe der kommenden Woche stattfinden. Wie aufwändig diese Reinigung sein wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Wann eine Rückkehr der Studenten in ihr Wohnheim möglich ist, ist deshalb unklar.