Augsburg-Hochfeld | Eifersuchtsdrama beim Dönerimbiss – Frau fährt mit Auto in Außenbestuhlung

Am Montag kam es gegen 17:00 Uhr bei einem Dönerimbiss zu einem Eifersuchtsdrama.

Eine 34jährige Frau stellte ihren 40jährigen Freund zur Rede. Hierbei soll es auch zum körperlichen Übergriff von ihrer Seite aus gekommen sein. Die Auseinandersetzung, in welcher die Frau auch mit Klappstühlen in Richtung des Freundes warf, wurde der Polizei mitgeteilt.

Die junge Frau regte sich derart auf, dass sie kurzzeitig das Bewusstsein verlor und ein Rettungsdienst verständigt werden musste. Die Frau kam jedoch gleich wieder zu sich und eine Behandlung war nicht mehr notwendig. Die Lage schien für den ersten Moment beruhigt. Angehörige und Freunde der Frau kümmerten sich weiter um sie. Die Polizei rückte ab. Eine Stunde später jedoch bekam die Polizei die Mitteilung, dass die Frau mit einem Pkw in die Bestuhlung der o.g. Dönerbude gefahren sei.

Vor Ort bestätigte sich der Sachverhalt. Zudem wurde ca. ein Promille bei der Frau festgestellt. Neben der Beziehung ist die Frau zudem ihren Führerschein los. Der entstandene Sachschaden muss noch ermittelt werden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.