Augsburg-Hochzoll | Weitere Details zum tödlichen Unfall in einer Tiefgaragenauffahrt bekannt

Gestern Abend war es zu einem dramatischen Unfall in der Oberländer Straße in Augsburg-Hochzoll gekommen.In einer Tiefgaragenabfahrt war eine Frau unter dem Pkw bzw. zwischen PKW und Wand eingeklemmt. Die 67-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Nun wurden weitere Details bekannt.

IMG_4007 Augsburg-Hochzoll | Weitere Details zum tödlichen Unfall in einer Tiefgaragenauffahrt bekannt Augsburg Stadt News Newsletter Polizei & Co Augsburg-Hochzoll Tiefgarage Unfall | Presse Augsburg
Bild: Feuerwehr

 

Wie bereits berichtet, kam es gestern gegen 17.30 Uhr in der Oberländer Straße zu einem folgenschweren Unfall, der für eine 67-jährige Autofahrerin tödlich endete. Ersten Erkenntnissen zufolge wollte die Frau wohl mit ihrem Auto in die dortige Tiefgarage einfahren und hielt deswegen an der abschüssigen Abfahrt im Bereich des oben angebrachten Türöffners an. Hierzu stieg die 67-Jährige aus bislang nicht bekannten Gründen anscheinend aus ihrem Fahrzeug aus. Unmittelbar danach geriet ihr Auto dann offenbar ins Rutschen und rollte die abschüssige, schneeglatte Einfahrt hinunter. Mutmaßlich dies wollte die Frau noch verhindern und das Fahrzeug irgendwie aufhalten, geriet dabei jedoch zwischen Karosserie und Fahrertüre und wurde im Anschluss daran durch die seitliche Begrenzungswand so unglücklich in ihrem Mercedes eingeklemmt, dass jegliche ärztliche Hilfe zu spät kam. Trotz aller Bemühungen der von nach Hause kommenden Anwohnern sofort alarmierten Rettungskräfte, erlag die Fahrerin noch an der Unfallstelle ihren erlittenen Verletzungen.

Zu genauen Klärung des Unfallhergangs wurde seitens der Staatsanwaltschaft Augsburg nun ein Gutachter eingeschaltet, der den tragischen Unfall genauer untersuchen soll. Das in Auftrag gegebene unfallanalytische Gutachten kann erfahrungsgemäß jedoch einige Zeit in Anspruch nehmen, so dass mit einer zeitnahen Expertise eher nicht zu rechnen ist.