Am heutigen Dienstatgabend starten die Augsburger Panther um 19:30 Uhr in ihre Viertelfinal-Serie gegen die Düsseldorfer EG. Noch ist das Curt-Frenzel-Stadion nicht ganz ausverkauft, online unter www.panthertickets.de sind noch einige wenige Sitzplätze verfügbar. Die Vorfreude auf eine packende Serie gegen die DEG wächst minütlich.

Das Duell

Auch wenn es für die Panther in der Hauptrunde gegen die Düsseldorfer EG nicht nach Plan lief, so startet das Team von der Trainer Mike Stewart als Tabellendritter mit Heimrecht doch voller Zuversicht und Selbstvertrauen gegen den achtfachen Deutschen Meister Düsseldorf ins Viertelfinale.

Lange rangierte die DEG in dieser Spielzeit unter den Top 3 der Tabelle, doch auch von Verletzungssorgen geplagt konnten die Rheinländer unter Leitung von Cheftrainer Harold Kreis die Saison letztlich nur auf Rang 6 abschließen. Nachdem man in Düsseldorf die Playoffs zuletzt zweimal in Folge verpasste, wurde aber auch dieser Tabellenplatz als Erfolg gewertet.

Topscorer der DEG war Philip Gogulla mit 52 Punkten (26 Tore und 26 Assists) gefolgt von Jaedon Descheneu (19 Tore, 32 Assists) und Alexander Barta (15 Tore, 31 Assists). Gogulla wurde am Samstag im Rahmen der 7. DEL-Gala zudem als bester Stürmer der Liga prämiert. Als offensvstarker Verteidiger gilt besonders Ryan McKiernan, im Tor verfügt die DEG mit Mathias Niederberger und Frederik Pettersson Wentzel über ein stabiles Duo. Mit 18,97 % Erfolgsquote im Powerplay und einer Unterzahlquote von 87,62 % verfügt Düsseldorf zudem über starke Special Teams.

Ex-Augsburger im Team sind Patrick Buzas und Christian Kretschmann. Jerome Flaake und Stefan Reiter stürmten zudem bereits im Nachwuchs des Augsburger EV.