Augsburg-Innenstadt | 14-jähriger Ladendieb mit Waffe

Am Samstag fiel einem Mitarbeiter eines Geschäfts in der Bürgermeister-Fischer-Straße ein Jugendlicher auf. Kurz vor Ladenschluss gegen 19.55 Uhr ging der Jugendliche nämlich mit mehreren Parfüms in eine Umkleide.

Polizei1
Symbolbild

Kurz darauf verließ er die Umkleide und wollte direkt aus dem Geschäft gehen. Am Ausgang hielt der besagte Mitarbeiter den 14-Jährigen bis zum Eintreffen der mittlerweile verständigten Polizeistreife auf. Der Verdacht des Mitarbeiters bestätigte sich schließlich, denn in den Taschen des 14-Jährigen wurden Waren im Gesamtwert von ca. 700 Euro aufgefunden. Die Verpackungen ließ er in der Umkleide zurück. Aber damit nicht genug, denn der Jugendliche führte eine geladene Schreckschusswaffe im Hosenbund mit. Die Waffe wurde vor Ort sichergestellt. Der 14-Jährige musste die Beamten zur weiteren Abklärung auf die Inspektion begleiten. Dort verständigten die Polizeibeamten auch dessen Vater, der kurz darauf seinen Sohn abholte. Gegen den 14-Jährigen wird nun wegen Diebstahls mit Waffen und Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt. Auch die Herkunft der Schreckschusswaffe muss aktuell noch geklärt werden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.