Möglicherweise aufgrund u. a. gesundheitlicher Probleme kam es gestern  kurz vor 18.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 60-jähriger Opel-Fahrer bog von der Grottenau kommend in die „kleine Grottenau ein. Während des Abbiegevorgangs wurde er – Augenzeugen zufolge – offenbar plötzlich bewusstlos.

Mit dem Fuß auf dem Gaspedal beschleunigte das Fahrzeug noch kurzfristig, bevor es gegen einen Mazda auffuhr und nach einer Richtungsänderung schließlich an einem Mauervorsprung eines Gebäudes zum Stillstand kam. Umstehende Verkehrsteilnehmer eilten sofort zu Hilfe, zogen den bewusstlosen Fahrer aus seinem Auto und leisteten zusammen mit Polizeikräften bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe.

Der 60-Jährige kam mit schweren Verletzungen und zur Abklärung evtl. medizinischer Erkrankungen in die Uniklinik. Hier wurde dann auch noch eine Blutentnahme durchgeführt, da bei der Unfallaufnahme und den Bergungsmaßnahmen deutlicher Alkoholgeruch bei dem Verunglückten festgestellt wurde. Das Unfallfahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der durch den Unfall verursachte Schaden dürfte sich auf insgesamt rund 16.000 Euro belaufen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.