Augsburg | Jetzt ist es offiziell, der „Mini“-Plärrer wird nochmals verlängert

Es ist kein leichtes Jahr für die Schausteller. Die meisten Volksfeste mussten coronabedingt abgesagt werden. In Augsburg hat man sich aber mit dem „Plärrer-Vergnügungspark“ eine besondere Variante überlegt und diese kommt bei den Gästen an. Nun wird diese noch einmal verlängert.

2020-09-05-Mini-Plaerrer-22-von-61.jpeg Augsburg | Jetzt ist es offiziell, der "Mini"-Plärrer wird nochmals verlängert Augsburg Stadt Augsburg-Stadt Freizeit News Newsletter Wirtschaft | Presse Augsburg
Foto: Wolfgang Czech

„Stadträte, Wirtschafts- und Ordnungsreferenten, Oberbürgermeisterin und Schaustellerverband sind sich einig – was gut begann, muss wieder aufgelegt werden. Der Vergnügungspark auf dem Plärrergelände wird neu bestückt und dann gehts am Freitag, 25.9., um 12 Uhr wieder los.“, heißt es seit Montagabend auf der Facebook-Seite zum Augsburger Plärrer. In der Tat wird das im Volksmund „Mini-Plärrer“ genannte Ersatzangebot zum Herbstplärrer ein zweites Mal verlängert. Am kommenden Wochenende und von Donnerstag 1. Oktober bis Sonntag, 4. Oktober wird auf dem Kleinen Exerzierplatz wieder etwas Volksfeststimmung herrschen. Einem entsprechenden Dringlichkeitsantrag wurde heute stattgegeben und dies zu Recht.

Das Angebot wird trotz der strengen Hygieneauflagen und der begrenzten Besucherzahl sehr gut angenommen, auch die Schausteller zeigen sich durchaus zufrieden. Für viele ist der Vergnügungspark die erste Gelegenheit in diesem Jahr Umsätze zu generieren. Die Branche kämpft nach den zahlreichen Volksfest-Absagen um das wirtschaftliche Überleben.

Nun wird der „Rettungsanker“ verlängert, für die Schausteller und für die Bürger, die etwas Abwechslung in diese Zeiten dankbar annehmen. Der Vergnügungspark wird nun neu bestückt und fortgesetzt. Neue Attraktionen und Geschäfte werden bis zum Wochenende aufgebaut. Dann dreht der „Mini-Plärrer“ noch eine Bonusrunde.