Wegen der notwendigen Erneuerung von Strom- und Fernwärmeleitungen muss der Judenberg als Verbindung von Altstadt und Innenstadt ab Montag, 8. Mai bis voraussichtlich Freitag, 23. Juni gesperrt werden. Gleichzeitig wird der Pflasterbelag durch das Tiefbauamt der Stadt Augsburg erneuert. Alle Geschäfte und die Zugänge zu Gebäuden sind während der Bauzeit erreichbar, auch am Judenberg. Für Fußgänger werden Umleitungen über den Hunoldsberg und die Treppe am Rathaus, den Eisenberg, ausgeschildert.

Quelle: Stadtwerke Augsburg

Die Arbeiten beginnen, nachdem das Gerüst für den Neubau „Max23“ am Judenberg abgebaut ist. Die für die Bauarbeiten nötige Sperrung wurde zeitlich außerdem so koordiniert, dass sie zwischen zwei Innenstadtveranstaltungen liegt, dem Marksonntag am 7. Mai und den Augsburger Sommernächten vom 29. Juni bis 1. Juli.

Die Fernwärmeleitung in diesem Bereich stammt aus den 1960er Jahren und muss erneuert werden. Zusammen mit dem Austausch der Fernwärmeleitungen und Stromkabel werden Leerrohre für Glasfaserleitungen verlegt. Das Tiefbauamt stellt parallel und im Anschluss die Oberfläche am Judenberg und im Bereich der Maximilianstraße vor dem neu errichteten Gebäude „Max23“ bis zur Haltestelle des Pendelbusses wieder her. Diese Arbeiten werden bis voraussichtlich 11. August dauern. Allerdings ist ab 24. Juni der Fußgängerverkehr am Judenberg wieder möglich.

Wenn die Arbeiten am Judenberg Mitte August abgeschlossen sind, wird der noch nicht erneuerte Leitungsabschnitt im Hunoldsgraben ersetzt. Im kommenden Jahr wird dann voraussichtlich die Fernwärmeleitung in der Weißen Gasse saniert.