Ein Jugendlicher wurde gestern Mittag am Augsburger Königsplatz von einer Straßenbahn eingeklemmt und verletzt. Gaffer behinderten die Rettungsdienste.

Ein 17-Jähriger wechselte am Haltestellendreieck Königsplatz die Bahnsteige. Dabei bemerkte er eine einfahrende Tram offenbar zu spät. Sein Bein wurde zwischen Bahnsteig und Tram eingeklemmt, wodurch sich der 17-Jährige eine Unterschenkelfraktur zuzog. Bislang gibt es keine Hinweise auf ein Fehlverhalten des Tram-Fahrers.

Zahlreiche Schaulustige behinderten zu Beginn die Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst. Sie mussten letztlich aus dem betreffenden Bereich verwiesen werden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.