Augsburg-Königsplatz | „Antänzer“ versuchte jungen Mann zu bestehlen

Ein „Antänzer“ versucht am frühen Sonntagmorgen am Augsburger Königsplatz einen jungen Mann zu bestehlen. Möglicherweise kommt der in Donauwörth lebende Mann für weitere Taten in Frage.

Polizei Nacht
Symbolfoto

Am frühen Sonntagmorgen gegen 05:45 Uhr, traf ein 23-Jähriger am Königsplatz auf drei Männer. Einer von ihnen „tanzte“ den Geschädigten an, um das Opfer durch die tänzelnden Bewegungen abzulenken und entwendete ihm hierbei aus der Hosentasche die Geldbörse. Als er dies merkte und den mutmaßlichen Täter zur Rede stellte, flüchtete dieser, konnte aber kurze Zeit später vom Geschädigten in der Fußgängerzone gestellt werden. Die Polizei wurde alarmiert und konnte schließlich das Diebesgut beim Beschuldigten auffinden.

Der mutmaßliche Täter, ein 20-jähriger Marokkaner aus Donauwörth, wurde festgenommen. Er wurde am 03.02.2019 dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Augsburg beantragten Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen Diebstahls in Vollzug setzte. Der Beschuldigte sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Die Kriminalpolizei Augsburg ermittelt, ob der Mann noch als Täter weiterer Diebstähle in Frage kommt.

Zur Tataufklärung wurde unter anderem die Aufzeichnung der Videoüberwachung am Königsplatz erfolgreich herangezogen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.