Augsburg-Kriegshaber | Bub durch Feuerwerk im Mund verletzt

Kriegshaber – Die diesjährige Silvesterfeier endete für einen 9-jährigen Jungen im Kinderklinikum. Kurz nach Mitternacht befand sich das Kind zusammen mit seinen Eltern inmitten der Feiernden auf der Tylerstraße, wo diverse Feuerwerkskörper verschossen wurden. Dabei wurde der Bub offenbar von einer quer fliegenden Leuchtkugel direkt in den Mund getroffen und unter anderem im Rachenbereich verletzt.

New Years Eve 3867771 1280
Symbolbild

Der 9-Jährige wurde ins Klinikum gebracht, wo er nach erster Einschätzung bereits im Laufe des heutigen Tages wieder entlassen werden könnte. Es wird angenommen, dass die Leuchtkugel eines Leuchtstabs den Jungen getroffen haben könnte. Welche der umherstehenden Personen diesen pyrotechnischen Gegenstand gezündet hat und warum dieser quer auf das Kind flog, muss noch durch die Polizei ermittelt werden.