Augsburg-Kriegshaber | Junge Frau wird überfallen und verletzt – Polizei kann flüchtigen Räuber verhaften

Gestern Abend wurde eine junge Frau an der Straßenbahnhaltestelle „Klinikum“ von einem Mann angegangen. Weil sie sich wehrte schlug und verletzt der Gambier die 20-Jährige bevor er floh. Die Polizei konnte ihn wenig später verhaften.

Symbolbild

Am Sonntagabend  gegen 20:00 Uhr, befand sich eine 20-Jährige an der Straßenbahnhaltestelle „Klinikum“ in der Stenglinstraße. Während sie ihr Mobiltelefon in der Hand hielt, trat ein Mann auf sie zu, packte sie und versuchte ihr das Handy zu entreißen. Bei dem Angriff wehrte sich die junge Frau mit allen Kräften, wobei sie vom Täter durch Schläge ins Gesicht verletzt wurde. Der Täter ließ schließlich vom Opfer ab und flüchtet. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte am Kobelweg ein 29-jähriger Gambier angetroffen werden, auf den die Täterbeschreibung passte. Er hatte zudem sichtbare Spuren an den Händen und seiner Kleidung, die mit dem geschilderten Tathergang übereinstimmten. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und in den Polizeiarrest eingeliefert. Derzeit wird geprüft, ob der Täter für weitere Taten in Frage kommt.

Er wurde heute dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Augsburg beantragten Haftbefehl wegen Raub und Körperverletzung erließ und in Vollzug setzte.

Die Kriminalpolizei Augsburg bittet Zeugen der Tat sowie Hinweisgeber sich unter 0821/323-3810 zu melden.