Augsburg | Kunstsammlungen & Museen bieten neue Online-Angebote für Kinder

Die Kunst- und Kulturvermittlung der Kunstsammlungen & Museen Augsburg bietet im Februar fünf Online-Angebote für Kinder an. Damit lässt sich die Augsburger Kunst und Geschichte spielerisch kennenlernen – und das vom heimischen Sofa aus. Die Zoom-Veranstaltungen laden mit Einblicken in Augsburger Museen zum Entdecken ein und regen mit kreativen Ideen zum Basteln an. Die Inhalte reichen von aktuellen Themen wie Umweltschutz, wie sie in der Ausstellung Blue Planet (H2-Zentrum für Gegenwartskunst) aufgenommen werden, über das Erstellen eines eigenen Modetagebuchs à la Matthäus Schwarz (Ausstellung „Dressed for Success“ im Maximilianmuseum) bis zur Schatzsuche im antiken Römerlager.

21 01 20 Einladunginkunstsammlungen Scaled
Die historischen Bewohner des Augsburger Schaezlerpalais laden Kinder zu einem neuen Online-Angebot ein. Dieses nimmt sie mit auf eine Reise ins 18. Jahrhundert. Foto:Manuela Wagner

 

Digitales Angebot der Museen wird stetig erweitert

Mit dem neuen Angebot erweitern die Kunstsammlungen & Museen Augsburg ihr digitales Angebot. Seit dem Shutdown Ende Oktober sind die Ausstellungen geschlossen. Zur Ausstellung „Dressed for Success“, die deshalb nicht eröffnet werden konnte, gibt es zur Einstimmung und für erste Einblicke eine multimediale Sonderseite. Auch zu den derzeit laufenden Ausstellungen „Blue Planet“ im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst  sowie für „Stephan Reusse – Collaborations“ in der neuen Galerie im Höhmannhaus gibt es Ausstellungsseiten. Augsburgs Kulturreferent Jürgen K. Enninger unterstützt die Online-Erweiterungen: „Digitale Angebote, die Ausstellungen und ihre Objekte in zeitgemäßen Formaten ansprechend präsentieren, sind heute wichtige Vermittler: Sie geben erste Einblicke, erläutern Zusammenhänge und machen damit niedrigschwellig richtig Lust auf das eigentliche Kunsterlebnis in unseren Museen vor Ort.“

Auf den Social Media-Kanälen der Kunstsammlungen & Museen auf Instagram und Facebook erhalten derzeit mehr als 2.000 Abonnenten mehrmals in der Woche Informationen zu Objekten aus den Ausstellungen und aktuelle Informationen sowie Einblicke in die Museumsarbeit hinter den Kulissen. „Für alle Kunstinteressierten versuchen wir mit diesem Paket an digitalen Angeboten die museenlose Zeit möglichst angenehm zu überbrücken. An weiteren Ideen arbeiten wir – Fortsetzung folgt also“, so Dr. Christof Trepesch, leitender Direktor der Kunstsammlungen & Museen Augsburg.