Badeunfall in Augsburg – Lechhausen- Mann vor Ertrinken gerettet

Gegen 17.50 Uhr befand sich ein 25-Jähriger zusammen mit seinem 24-jährigen Freund beim Baden im Lech am Flößerpark (dortiger Wasserspielplatz) an der Radetzkystraße. An dieser Stelle teilt sich der Lech aufgrund einer Kiesbank in zwei Ströme, wovon einer ruhig und seicht ist, der andere hingegen tief und mit entsprechender Strömung.
Whatsapp Image 2020 01 29 At 21.27.54 3.Jpeg
Symbolbild
 

Hier befanden sich die beiden Freunde, als der 25-jährige Nichtschwimmer von einer Strömung erfasst und mitgerissen wurde. Sein Freund versuchte ihm zu Hilfe zu kommen, scheiterte aber an dem Strömungsgewässer.

Die sofort alarmierten Rettungskräfte inklusive eines Rettungshubschraubers suchten unmittelbar darauf den Flussverlauf ab und konnten den Abgetriebenen rund 1600 Meter weiter im Wasser treibend lokalisieren. Während dessen Position vom Hubschrauber aus markiert wurde, konnten Rettungsschwimmer der Wasserwacht den 25-Jährigen bergen und mit Unterstützung eines Polizeibeamten ans Ufer ziehen. Hier erfolgten umgehend erfolgreiche Reanimationsmaßnahmen durch den bereitstehenden Notarzt, bevor der Verunglückte zur weiteren Behandlung in die Uniklinik gefahren wurde.

Der Einsatz wurde von etlichen Schaulustigen interessiert mitverfolgt.

 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.