Augsburg-Lechhausen | Junger Mann schlägt auf Rentner ein – War es ein „Automarder“?

Bereits am späten Freitagabend war in Augsburg-Lechhausen ein Rentner vom einem anderen Passanten mit einer Stange niedergeschlagen wurde. Jetzt sucht die Polizei nach dem Schläger.

gewalt_schläger Augsburg-Lechhausen | Junger Mann schlägt auf Rentner ein - War es ein "Automarder"? Augsburg Stadt News Polizei & Co Lechhausen Schlägerei | Presse Augsburg
Symbolbild

Freitagabend (13.01.2017), gegen 21.50 Uhr, ging ein 83-Jähriger mit seinem Hund in der Marienbader Straße spazieren. Im Bereich der Wendeplatte lief er an drei jüngeren Personen vorbei, wobei eine männliche Person dem Rentner hinterher ging und diesen dann unvermittelt mit einem Gegenstand (Stange o.ä.) gegen den Kopf schlug. Der Senior ging dabei zu Boden, wobei der Angreifer dann offenbar noch versuchte, den Gestürzten zu treten. Ein 65-jähriger Passant wurde jedoch auf die Situation aufmerksam und kam dem Senior zu Hilfe. Der Täter ließ daraufhin von seinem Opfer, das keine größeren Verletzungen davon trug, ab und flüchtete in Richtung AWO-Heim. Eine anschließende Fahndung verlief ohne Erfolg.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass zeitgleich in unmittelbarer Nähe auf dem Parkplatz des E-Center-Marktes (Lechhauser Straße 217) versucht wurde, einen dort geparkten blauen VW Sharan aufzubrechen. Beim Aufhebeln der Seitenscheibe löste dann allerdings die Alarmanlage des Fahrzeugs aus und vertrieb den Täter.

Möglicherweise könnte dieser erfolglose Pkw-Aufbruch, bei dem lediglich geringer Sachschaden entstand, und das Körperverletzungsdelikt gegen den Spaziergänger vom gleichen Täter begangen worden sein, nachdem dieser sich mutmaßlich bei der Tatausführung ertappt fühlte.

Hinweise erbittet die PI Augsburg Ost unter 0821/323 2310.