Augsburg macht Briefwahl – 22 Prozent der Wähler fordert Unterlagen an

Die Briefwahl wird immer beliebter. Bedingt durch die Coronasituation sind die Anforderungen der Unterlagen beispielsweise in Augsburg im Vergleich zu vor sechs Jahren gar sprunghaft gestiegen.kas-studie-briefwaehler-haben-seltener-afd-gewaehlt Augsburg macht Briefwahl - 22 Prozent der Wähler fordert Unterlagen an Augsburg Stadt News Politik Augsburg Briefwahl Kommunalwahl OB Stadtrat | Presse Augsburg

Am Wahltag ist das Bürgerbüro Stadtmitte von 8 bis 18 Uhr zur Entgegennahme von Briefwahlunterlagen geöffnet. Aktuell haben bereits knapp 49.000 Wahlberechtigte aus Augsburg Briefwahlunterlagen beantragt. Das sind rund 22 Prozent aller Wahlberechtigten. (Zum Vergleich: Kommunalwahl 2014 insgesamt rund 27.000 Briefwahlanträge, Landtags- und Bezirkswahl 2018 insgesamt 38.862, Europawahl 2019 insgesamt 36.741).

Briefwahl bei Erkrankung noch möglich

Bei plötzlicher Erkrankung können Briefwahlunterlagen noch am Wahltag bis 15 Uhr im Bürgerbüro Stadtmitte beantragt und durch einen Bevollmächtigten abgeholt werden. In diesen Fällen ist ein Nachweis in Form eines Attestes oder Einweisungsscheins vorzulegen.