Augsburg | Neue Wege fürs Turamichele

Obwohl das Turamichele-Familienfest in diesem Jahr nicht in der gewohnten Form auf dem Rathausplatz stattfinden kann, müssen die Augsburger Kinder nicht ganz auf ihren liebsten lokalen Helden verzichten. Augsburg Marketing hat als Veranstalter alternative Lösungen erarbeitet, um beliebte Aktionen wie das Turmschauspiel oder das Friedensgruß-Gewinnspiel trotzdem durchführen zu können. Darüber hinaus kommt das Turamichele in diesem Jahr auch zu den Kindern direkt in die Grundschulen bzw. Kindergärten.

20140928_turamichele_0008 Augsburg | Neue Wege fürs Turamichele Augsburg Stadt Freizeit News Newsletter | Presse Augsburg

Das Turamichele-Familienfest gehört zu den ältesten Kinderfesten Deutschlands und kann erstmals seit dem 2. Weltkrieg nicht in seiner gewohnten Form stattfinden. Damit das beliebte Kinder- und Familienfest aber in diesem Jahr nicht ganz ins Wasser fällt, hat sich Augsburg Marketing als Veranstalter zusammen mit der swa, deren Mitarbeiter die Turamichele-Figuren zum Leben erwecken, verschiedene Aktionen einfallen lassen, wie das Turamichele trotzdem zu den Augsburger Kindern kommt. Für den geborenen Augsburger und Leiter des Stadtmarketings Ekkehard Schmölz war das keine Frage: „Das Turamichele-Kinderfest ist bis heute eines der wichtigsten Feste im Augsburger Festkalender. Und nur, weil wir es nicht wie gewohnt feiern können, heißt es nicht, dass wir es gar nicht feiern. Im Gegenteil: Wenn die Kinder nicht zum Turamichele kommen können, dann kommt das Turmichele eben zu ihnen.“

Das Turamichele geht in die Schule

Und zwar zum Michaelitag am 29. September. Da dieses Jahr kein gemeinsames Steigenlassen von Luftballons mit Friedensgrüßen auf dem Rathausplatz umsetzbar ist, bringt Augsburg Marketing gemeinsam mit den Partnern swa und Augsburger Allgemeine die Ballons zu den Schulen. 14 Augsburger Grundschulen hatten sich im Juni als Teilnehmer beworben und schicken am 29. September um 12 Uhr von ihren Schulhöfen, stellvertretend für alle Augsburger Kinder, die Friedensgrüße in den Himmel. In Gedanken bei ihnen ist dann auch Oberbürgermeisterin Eva Weber: „Feste sind im Hinblick auf den Austausch und das Miteinander für jede Stadtgesellschaft extrem wichtig. In diesem Jahr waren die vielen Einschränkungen und damit auch die Absagen vieler Veranstaltungen für uns Erwachsene, vor allem aber für die Kleinsten unserer Gesellschaft nicht einfach. Das Turamichele ist für die Augsburger Kinder immer einer der Höhepunkte des Jahres. Umso mehr freut es mich, dass Augsburg Marketing einen Weg gefunden hat, das Familienfest trotz allem zu ermöglichen und zu den Kindern zu bringen.“

Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Gemeinsam mit Lisa Frühbeis (Comic Artist) und Kerstin Öchsner (BR-Kinderradio) hat Augsburg Marketing ein Poster gestaltet, das die Tradition hinter dem Fest einfach und fundiert vermittelt. Altersgerechte Texte erzählen die Geschichte und bunte Wimmelbilder lassen die Kleinen tolle Dinge entdecken. Dieses Poster hat Augsburg Marketing an über 170 Grundschulen und Kindergärten im Augsburger Stadtgebiet zusammen mit Material übermittelt, das den Kindern die Tradition spielerisch näherbringt und im Unterricht eingebunden werden kann.

Aktionen auf dem Rathausplatz rund ums Turamichele

Auch wenn das eigentliche Turamichele-Familienfest in seiner bekannten Form nicht stattfinden kann, gibt es rund um den Perlachturm dennoch verschiedene kleinere Aktionen. Für Spaß und Abwechslung beim Stadtbummel sorgt die neue Turamichele-Fotowand mit Kopfausschnitt, die ab dem 22. September erstmalig auf dem Rathausplatz installiert ist. Groß und Klein schlüpfen in die Rollen vom Turamichele und Teufelchen und können so tolle Fotos vor der Kulisse des geschmückten Perlachturms machen. Geschmückt ist das Turmfenster vom 25. bis 30. September. Und am 29. September erscheint wie gewohnt das Turamichele auch in diesem Jahr zu jeder vollen Stunde. Zwischen 10 und 18 Uhr bekämpft es im Fenster des Perlachturms den Drachen im Takt der Glockenschläge. Wer nicht dabei sein kann, kann die Live-Übertragung zwischen 10 und 12 Uhr erstmalig auch über die sozialen Medien verfolgen. Der Kanal wird noch bekanntgegeben.

Das bei Kindern beliebte Friedensgruß-Gewinnspiel, das normalerweise mit dem Luftballonsteigen verbunden ist, findet ebenfalls in angepasster Form statt: Die Teilnahme ist sowohl online auf augsburg-city.de (ab 21. September) als auch mit den bekannten Postkarten möglich, die ausgefüllt und frankiert an Augsburg Marketing geschickt werden können. Diese sind ab dem 21. September in den Straßenbahnen und Kundencentern der swa sowie in der Bürgerinfo erhältlich. Teilnahme- bzw. Einsendeschluss ist der 4. Oktober 2020. Es warten zahlreiche tolle Preise auf die Kinder und ihre Familien – Hauptpreis ist auch in diesem Jahr eine Fahrt mit dem Heißluftballon über Augsburg für vier Personen.

Gerade in diesem Jahr will Augsburg Marketing die Augsburger Einzelhändler und Gastronomen unterstützen, indem Preise für mehrere Tausend Euro verlosen werden.