Augsburg | Nur noch 250 Teilnehmer bei „Grundrechte“-Demo auf dem Plärrergelände

Erneut fand am Samstag die Versammlung zum Thema „Grundrechte“ statt. Ca. 250 Teilnehmer fanden sich hierzu am Plärrer Gelände ein. Die Versammlung ging ohne nennenswerte Zwischenfälle von statten.

Ebenso problemlos verlief die Versammlung mit geschätzt 80 Teilnehmern in Dillingen mit dem Thema „Aufhebung der Coronamaßnahmen“.

Zusätzlich fand an der Erhard-Wunderlich-Sporthalle in Göggingen eine Kundgebung zum Thema „George Floyd – struktureller Rassismus weltweit“ statt. Die Teilnehmerzahl überstieg mit ca. 3000 Menschen deutlich die Erwartungen der Anmelder. Die Versammlung verlief friedlich und störungsfrei. Die Zusammenarbeit zwischen der Versammlungsleitung, der Stadt Augsburg und der Polizei, als auch die Einhaltung der Hygieneregeln wurden als vorbildlich empfunden (wir berichteten).

Weitere Versammlungen mit kleinerem Teilnehmerkreis im Stadtgebiet Augsburg verliefen ebenfalls ohne Probleme.

Der polizeiliche Einsatzleiter des Polizeipräsidiums Schwaben Nord, Leitender Polizeidirektor Werner Bayer, lobte das Verhalten der Versammlungsteilnehmer, sowie die Organisation durch die Versammlungsleitungen