Augsburg / Oberhausen | 20-jähriger Sextäter begrabscht Frauen und Mädchen

Am 06.10.2021 (Mittwoch), zwischen 07.10 Uhr und 09.45 Uhr, wurden der Polizei vier Vorfälle von Übergriffen gegen Frauen mitgeteilt.

Whatsapp Image 2020 01 29 At 21.27.54.Jpeg
Symbolbild/Presse Augsburg

In der Langenmantelstraße umklammerte ein zu diesem Zeitpunkt unbekannter Täter eine 32-Jährige unvermittelt von hinten. Diese befreite sich und versuchte wegzulaufen. Der Täter folgte ihr jedoch, versuchte sie zu küssen und riss sie dabei zu Boden. Aufmerksame Zeugen kamen der 32-Jährigen zu Hilfe, sodass der Täter von ihr abließ und entkommen konnte.

Kurz darauf belästigte derselbe Mann zwei Mädchen (11 und 13 Jahre alt) im Bereich der Helmschmiedstraße, indem er beide am Gesäß berührte.

Um 09.45 Uhr informierte eine 30-Jährige die Polizei, dass der Täter auch sie soeben in der Branderstraße am Gesäß anfasste.

Den Einsatzkräften gelang es kurz darauf, einen Tatverdächtigen in der Ulmer Straße festzunehmen. Es handelte sich um einen 20-jährigen, somalischen Staatsangehörigen aus Augsburg. Dieser war stark alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,6 Promille. Die genauen Tatabläufe sind nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Zudem wird geprüft, ob der 20-Jährige als Täter zurückliegender Vorfälle in Frage kommt.

Der Festgenommene wird wie folgt beschrieben: 20 Jahre alt, ca. 185cm groß, dunkelhäutig und von schlanker Statur. Er trug eine hellbeige Hose, einen blauen Pullover mit einer khakifarbenen Jacke darüber und große, dunkle Kopfhörer.

Die Polizeiinspektion Augsburg Mitte bittet Zeugen sowie mögliche, noch nicht bekannte Geschädigte sich unter der Rufnummer 0821/323-2110 zu melden.

 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.