Augsburg-Oberhausen erhält einen Friedensplatz – Feierliche Eröffnung am Sonntag

Mit Stadtratsbeschluss vom 29. Mai erfolgte die Benennung des bislang namenlosen Platzes in Augsburg-Oberhausen. Die Freifläche zwischen der katholischen Kirche St. Joseph und der evangelischen Kirche St. Johannes wurde als öffentlicher Platz neugestaltet und wird künftig den Namen „Oberhauser Friedensplatz“ tragen.

Foto: Bistum Augsburg

 

Die Freifläche zwischen der katholischen Kirche St. Joseph und der evangelischen Kirche St. Johannes wurde als öffentlicher Platz neugestaltet. Eine feierliche Einweihung ist für den 14. Juli 2019 im Rahmen des Pfarrfestes vorgesehen.

Dieser hochwertige Platz an der lang gezogenen Donauwörther Straße soll Raum für Kommunikation und Begegnung bieten, um das Miteinander im Stadtteil Oberhausen zu fördern. So heißt es in den städtebaulichen Zielen.

Der neue Brunnen, der jetzt auf dem Platz steht, wurde an den Längsseiten des Brunnenbeckens mit vier Begriffen in 30 bis 40 verschiedenen Sprachen versehen. Es handelt sich um „Respekt“, „Miteinander“, „Toleranz“ und „Vertrauen“. Der Begriff „Frieden“ wird an den Stirnseiten des Brunnenbeckens herausgestellt. Die Auswahl der Begriffe erfolgte nach Umfragen im Quartier und in Abstimmung mit den beiden Pfarreien St.Joseph und St. Johannes.

Foto: Bistum Augsburg

Der Zusatz „Oberhauser“ zur Bezeichnung „Friedensplatz“ soll den Stadtteilbezug dieses Platzes aufzeigen und die Möglichkeit eines zentralen Friedensplatzes in der Friedensstadt Augsburg offen lassen.

Adressänderungen sind durch die Benennung nicht notwendig. Die beiden Pfarreien St. Joseph und St. Johannes sowie das Stadtarchiv haben keine Einwände gegen diese Benennung.

Bei einem großen ökumenischen Pfarrfest am 14. Juli wird der Platz von OB Dr. Kurt Gribl eröffnet

Die Pfarreimitglieder Theresia, Elisabeth und Benedikt (v.l.) werben zusammen mit vielen anderen Gemeindemitgliedern für das große ökumenische Pfarrfest am 14. Juli in Oberhausen, in dessen Rahmen die Eröffnung des neuen Friedensplatzes begangen wird. | Foto: Marcus Lechner

„Willkommen“ steht auf einem Schild, dass Theresia und Benedikt in die Kamera halten, hinter ihnen steht ihre Mutter Elisabeth, unscharf im Hintergrund ist die katholische Kirche Sankt Joseph in Oberhausen zu erkennen. Die drei stehen auf dem neuen Oberhauser Friedensplatz mit dem neu fertiggestellten Friedensbrunnen und werben damit für das große ökumenische Pfarrfest, mit dem am Sonntag, 14. Juli 2019, ab 10 Uhr in der Augsburger Donauwörther Straße, nahe der Wertachbrücke, bis zum Abend ein großes ökumenisches und multikulturelles Fest gefeiert wird.

Neben der jungen Familie werben auf insgesamt neun verschiedenen Plakatmotiven derzeit Gemeindemitglieder aller beteiligter Pfarreien für das große Fest, in dessen Rahmen Augsburgs Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl den neuen Platz zwischen den beiden Kirchen evangelisch Sankt Johannes und katholisch Sankt Joseph einweihen wird.

Pfarrer Bernd Weidner von der katholischen Pfarreiengemeinschaft, zu der die drei Oberhauser Pfarreien St. Joseph, St. Martin und St. Peter & Paul sowie die Pfarrei St. Konrad im Bärenkeller gehören, freut sich quasi als Hausherr der Veranstaltung sehr auf diesen Tag und das große Fest: „Allein die Vorbereitungen haben sich schon gelohnt. Weil es schön ist, zu erleben, wie die verschiedenen Gemeinden zusammen wirken und gemeinsam etwas Tolles auf die Beine stellen. Das Fest wird Strahlkraft entwickeln von Oberhausen bis in den Bärenkeller.“

Mit dem Motto des Festes „Willkommen“ haben sich die einladenden Gemeinden ganz bewusst dafür entschieden, sowohl ein Pfarrfest als auch ein Willkommensfest für alle Bürger zu feiern. Das Motto Willkommen bezieht sich auch darauf, dass der Stadtteil Oberhausen laut einer aktuellen Sozialraumstudie ein klassischer Ankunftsstadtteil für Neubürger ist. So heißt es im offiziellen Einladungsflyer: „Die evang.-luth. Gemeinde St. Johannes, die kath. Pfarreien St. Joseph, St. Martin und St. Peter und Paul aus Oberhausen, sowie St. Konrad aus dem Bärenkeller und die syrisch kath. Gemeinde in St. Joseph heißen alle Mitglieder der Pfarreien, Gemeinden und Vereine, alle Bewohner Oberhausens und dem Bärenkeller, alle Augsburger jeglicher Konfessionen und Religionen, alle Neugierigen, alle Hungrigen und Durstigen herzlich Willkommen!

Programm des ökumenischen Pfarrfestes am 14. Juli:

• Beginn um 10 Uhr mit zwei Gottesdiensten, zu dem die jeweiligen Kirchen getauscht werden: Der katholische Gottesdienst beginnt in der evangelischen Kirche Sankt Johannes, der evangelische Gottesdienst in der katholischen Kirche Sankt Joseph, im Laufe des Gottesdienstes treffen sich dann alle gemeinsam auf dem neuen Platz und es findet eine gemeinsame Segnung statt.

• 11.15 Uhr offizielle Eröffnung des neuen Oberhauser Friedensplatzes durch Augsburgs Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl.

• zwischen 12 und 18 Uhr wird gefeiert mit internationaler Küche, einem buntem Kinderprogramm der Kindertagesstätten, einer Vorführung der Freiwilligen Feuerwehr Oberhausen, einer Präsentation der Pfarrei-Bienen, mit Bouldern und Klettern, einem Kaffeeparcour, einer Tombola und mit musikalischer Gestaltung der israelitische Tanzgruppe, der syrischen Volksgruppe und dem Gospelchor von St. Johannes

• 18 Uhr Klang Raum Gott: Abschluss mit Schlagzeuger Fabian Strauß

• Shuttle-Verkehr zwischen Bärenkeller und Oberhausen zwischen dem Friedensplatz und Sankt Konrad, der über das Pfarrbüro organisiert wird. Wer mitfahren möchten, kann sich unter Telefon 0821 24 13 43 anmelden.