Augsburg-Oberhausen | Erneut wird ein Sanitäter beim Einsatz angegriffen

Immer häufiger werden Rettungskräfte bei Hilfeleistungen selbst das Ziel von Angreifern. Auch gestern kam es in Augsburg-Oberhausen zu einem Angriff auf einen Sanitäter.

krankenwagen Augsburg-Oberhausen | Erneut wird ein Sanitäter beim Einsatz angegriffen News Polizei & Co Krankenwagen Oberhausen Polizei Sanitäter Schlägerei Wirsungstraße | Presse Augsburg
Symbolbild

Am Freitag, 11. November 2016, gegen 17.20 Uhr kam es in einer Wohnung in der Wirsungstraße zu Streitigkeiten zwischen Mutter und Sohn. Der Lebensgefährte der Mutter wies den 15 Jahre alten Jungen vorübergehend aus der Wohnung. Die Mutter erlitt dabei einen Schwächeanfall. Der alarmierte Rettungsdienst konnte diesen erfolgreich behandeln.

Ein Rettungssanitäter begab sich dann alleine zum vor dem Anwesen abgestellten Rettungswagen. Dabei wurde er von dem 15-Jährigen und dessen 16-Jährigen Freund angegangen. Er entwickelte sich ein Streitgespräch und schließlich kam es auch zu gegenseitigen Handgreiflichkeiten. Beim Eintreffen der nun alarmierten Polizei waren jedenfalls alle drei Beteiligten sichtbar leicht verletzt.

Die Polizeiinspektion Augsburg 5 hat die Ermittlungen zu den im Raume stehenden Beleidigungen und Körperverletzungen aufgenommen. Zeugen, welche den Vorfall auf der Straße mitbekommen haben, möchten sich bitte unter der Telefonnummer 0821-323-2510 melden.

Erst am Donnerstag waren wenige Kilometer entfernt am Helmut-Haller-Platz Helfer bei der Versorgung von zwei Patienten aus der Drogenszene attackiert worden.

Innenminister fordert Verschärfung der Strafen

Anlässlich seines Besuches bei der Delegiertenversammlung des Deutschen Feuerwehrverbandes in München forderte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann eine Verschärfung der Strafen, wenn Feuerwehr- und Rettungsdienstkräfte im Einsatz Opfer von Gewalt, Drohung, Beleidigung, oder sonstigen Angriffen werden. ->mehr zu diesem Thema

pm/pa