Augsburg-Oberhausen | Nach verbalem Streit kommt ein Kontrahent mit zwei Messern zurück

Gestern um kurz vor Mitternacht gerieten zwei Anwohner (23 Jahre und 28 Jahre) eines Mehrfamilienhauses in der Felberstraße zunächst nur verbal aneinander, trennten sich aber nach einem Wortgefecht wieder. Für den 23-Jährigen war der Streit offensichtlich aber noch nicht erledigt, da er etwas später mit zwei Messern in der Hand auf den 28-Jährigen losging.
190912 Bundespolizei Foto 3
Symbolbild
Dieser wehrte den Angriff ab, worauf es zu einer Schlägerei zwischen den beiden kam. Erst als ein Nachbar sich einmischte und die beiden voneinander trennte, hörten die Kontrahenten mit den gegenseitigen Angriffen auf. Bei der Abwehrhandlung des Messerangriffs erlitt der 28-Jährige Schnittverletzungen an den Handinnenflächen. Durch die anschließende Schlägerei erlitten beide leichte Verletzungen. Die Polizei nahm den immer noch aggressiven 23-Jährigen schließlich in Gewahrsam. Der 28-Jährige verblieb in seiner Wohnung. Warum es überhaupt zu dieser Auseinandersetzung kam ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.
 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.