Augsburg-Oberhausen | Unbeteiligter geht Polizeibeamte bei Unfallaufnahme an

Am Samstag gegen 15:20 Uhr kam es im Rahmen einer Auseinandersetzung zwischen einem Pkw- und einem Fahrradfahrer zu einem Polizeieinsatz.

corona-demo-plaerrer4-140.jpg Augsburg-Oberhausen | Unbeteiligter geht Polizeibeamte bei Unfallaufnahme an Augsburg Stadt News Polizei & Co | Presse Augsburg
Symbolbild | Foto: Bruder

Während der Sachverhaltsabklärung waren der Fahrer und die Beifahrerin eines schwarzen Audi, der Fahrradfahrer und Zeugen, die den Streit mitbekommen hatten, vor Ort und schilderten den Polizeibeamten den Vorfall.

Schließlich kam eine weitere Person, die zuvor dabei beobachtet werden konnte, wie sie die Lichtzeichenanlage bei Rotlicht passierte, rennend auf die Polizeibeamten zu. Die Zurufe eines der beiden Polizisten, stehen zu bleiben bzw. sich fern zu halten, missachtete der Mann. Stattdessen versuchte der 28-Jährige, der offenbar mit der Beifahrerin im Audi bekannt war, zu dieser vorzudringen. Dabei stieß er einen der Polizeibeamten aus vollem Lauf frontal, sodass dieser kurz das Gleichgewicht verlor.

Der 28-jährige Mann konnte nicht beruhigt werden und musste anschließend zu Boden gebracht und fixiert werden, um weitere Aktionen gegen die Polizeibeamten zu unterbinden. Hierbei trat er einen der Polizeibeamten mit dem Fuß und verletzte diesen am linken Schienbein mit einer Schürfwunde.

Die Hintergründe für den Angriff sind Anlass der Ermittlungen, die nun gegen den jungen Mann eingeleitet wurden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.