2008 wurde Alexander Grimm in Peking Olympiasieger, zehn Jahre später beendet er nun seine aktive Karriere.

Alexander Grimm trat vom aktiven Sport zurück | Foto: Franz Anton

Mit gerade einmal 21 Jahren konnte Alexander Grimm seinen größten sportlichen Erfolg feiern. Bei den Olympischen Sommerspielen in Peking fuhr er im Finale von Rang 4 auf den ersten Platz und holte sich die Goldmedaille im Kajak 1. Dies war 2008. Auch danach gehörte er weiter zur nationalen Spitze, die großen Erfolge feierte der heute 31-jährige gebürtige Augsburger aber nur noch mit der Mannschaft. Drei Weltmeistertitel und eine Europmeisterschaft mit Team Deutschland stehen in seiner Statistik. Hinzu kommen fünf weitere Medaillen bei internationalen Meisterschaften. Und eben der Sieg in Peking bei seinem einzigen olympischen Wettbewerb. Weitere Erfolge werden nun keine mehr hinzu kommen. Grimm trat nun vom aktiven Sport zurück.

Er wird sich nun vestärkt auf sein Wirtschaftsingenieur-Studium und auf den beruflichen Werdegang konzentrieren. Die Kanu Schwaben am Eiskanal wird er aber wohl auch in Zukunft besuchen und die ein oder andere Fahrt auf der Olympiastrecke von 1972 absolvieren. Nur eben nicht mehr als Mitglied der Nationalmannschaft, sondern als Freizeitsportler.