Augsburg-Rathausplatz | Randale in der Straßenbahn – Mann greift Polizeibeamte an

Ein stark betrunkener Mann randalierte gestern in einer Straßenbahn am Augsburger Rathausplatz. Die hinzugerufenen Beamten wurden von dem 34-Jährigen angegriffen. Er wird sich nun nun unter anderem wegen tätlichem Angriff auf Polizeibeamte und Körperverletzung verantworten müssen.

Symbolbild

Am Dienstag  gegen 10.30 Uhr, randalierten zwei alkoholisierte Männer in der Straßenbahn. Die hinzugerufene Polizei wurde an der Haltestelle am Rathausplatz sofort durch einen der beiden Männer mit massiven Beleidigungen empfangen. Da sich der 34-Jährige nicht beruhigen ließ wurde er in Gewahrsam genommen. Während der Fahrt trat der Mann nun nach den Beamten und verletzte dabei einen davon am Knie. Weiter versucht der gefesselte Randalierer die Türe des Dienst-Pkw zu öffnen und aus dem fahrenden Fahrzeug zu springen.

Auch im Arrest hielten die Widerstandhandlungen an. Aufgrund des psychischen Zustandes des 34-Jährigen wurde dieser in das Uniklinikum Augsburg verbracht. Dort randalierte der Mann jedoch weiter, beleidigte eine Ärztin und beschädigte unter anderem ein Krankenhausbett. Eine Überstellung des Randalierers in das Bezirkskrankenhaus war die Folge.

Der mit über 3 Promille stark alkoholisierte Mann muss sich nun unter anderem wegen tätlichem Angriff auf Polizeibeamte und Körperverletzung verantworten.

Bei dem 37-jährigen Begleiter des Randalierers konnten darüber hinaus Betäubungsmittel aufgefunden werden. Diese wurden sichergestellt. Der Mann wird wegen des Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.