Die Polizei geht weiter gegen die Tuner- und Poserszene in Augsburg vor

Die Polizei führte jeweils am Freitag und Samstag einen geplanten Schwerpunkteinsatz hinsichtlich der Tuner- und Poserszene durch. Dieser fand sowohl im Bereich der Stuttgarter Straße, als auch an mehreren relevanten Örtlichkeiten im Umkreis statt.
Auspuff 1488204358
Paulina101 / Pixabay
 
Die polizeiliche Präsenz wurde dabei merklich wahrgenommen. An beiden Einsatztagen wurden mehrere Umbauten an Fahrzeugen festgestellt, die zu einem Erlöschen der Betriebserlaubnis führten. Außerdem wurden verschiedene Verkehrsverstöße zur Anzeige gebracht, darunter Geschwindigkeitsüberschreitungen, Kennzeichenmissbrauch und Verstöße gegen die Fahrerlaubnisverordnung. Ein Fahrzeug wurde zur weiteren Abklärung vorläufig sichergestellt. Ebenso wurden mehrere Platzverweise erteilt, denen auch nachgekommen wurde. An den dementsprechenden Treffpunkten war das Personen- und Fahrzeugaufkommen übersichtlich und weitestgehend geordnet.
Ein ganzheitliches Fazit des Wochenendes hinsichtlich der Tuner- und Poserszene fasst das Polizeipräsidium Schwaben Nord zusammen mit der Stadt Augsburg zu Wochenbeginn in Form einer gemeinsamen Pressemeldung zusammen.
 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.