Augsburg | Spatenstich am Griesle – Noch in diesem Jahr sollen Häuslebauer starten können

Die Stadt Augsburg entwickelt im Rahmen des Bebauungsplanes Nr. 672 „Zwischen der Kleingartenanlage Griesle und der Schillstraße“ auf einer stadteigenen Fläche zwölf Baugrundstücke.

Diese sollen unter Anwendung der Vergabe- und Förderrichtlinie für stadteigene Wohnbaugrundstücke vergeben werden, die sich an den Kriterien Einkommen, Vermögen und Ortsansässigkeit orientiert.

Mit einem symbolischen Spatenstich im Rahmen durch Oberbürgermeisterin Eva Weber und  Wirtschaftsreferent Dr. Wolfgang Hübschle starteten heute die Erschließungsarbeiten. Ziel ist, dass die künftigen Häuslebauer bereits im zweiten Halbjahr 2021 loslegen können.