Augsburg | Teile einer Bombe auf Kindergarten-Grund gefunden – Kita bleibt geschlossen

Auf dem Grundstück einer Kindertagesstätte in der Schafweidsiedlung im Augsburger Stadtteil Göggingen wurden Teile einer Weltkriegsbombe gefunden. Die Ktio muss aus Sicherheitsgründen vorläufig geschlossen bleiben.

kindergarten-504672_1280 Augsburg | Teile einer Bombe auf Kindergarten-Grund gefunden - Kita bleibt geschlossen Augsburg Stadt News Newsletter Polizei & Co Augsburg-Göggingen AWO Bombe Kita Schafweidsiedlung | Presse Augsburg
In den kommenden Tagen kann in der Kita nicht gespielt werden | Symbolbild

In Absprache mit dem AWO Bezirksverband Schwaben wurde die AWO Kita in der Schafweidsiedlung anlässlich eines Fundes von Bombenteilen einer Brandstabbombe vorläufig geschlossen. Die Stadt Augsburg als Grundstückseigentümer veranlasst Bodenuntersuchungen, um eine Gefährdung verlässlich ausschließen zu können und ist für die konstruktive Zusammenarbeit mit der AWO als Kita-Träger sehr dankbar. Die Sicherheit der Kinder hat in dieser Situation Vorrang.

Die gefundenen beiden Teile (etwas größer als ein Kugelschreiber) wurden von der Feuerwehr als Teile einer Brandstabbombe identifiziert. Im zweiten Weltkrieg war es am Rande der Wertach im Stadtteil Göggingen zu Bombardierungen gekommen. Dies lässt sich anhand von altem Kartenmaterial nachvollziehen.

Erst am Montagabend hatte eine Familie beim Baden im Lech in der Nähe des Hochablass eine Stabbrandbombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Hier musste der Bereich gesperrt werden und die Bombe vom Kampfmittelräumdienst abtransportiert werden (wir berichteten).