Am gestrigen Morgen wurde in der Augsburger Karolinenstraße ein Wasserrohrbruch festgestellt. Auch wenn die Einsatzkräfte schnell vor Ort waren, kam es zu einigen Einschränkungen, auch auf den Straßenbahnverkehr. Diese werden sich auch morgen fortsetzten.

Aufgund eines Wasserrohrbruchs ging in der Karolinenstraße nichts mehr.
Aufgund eines Wasserrohrbruchs ging in der Karolinenstraße nichts mehr.

Gestern Morgen wurde kurz vor 8 Uhr ein großer Wasserschaden auf einem Gehweg in der Augsburger Karolinenstraße entdeckt. Schnell waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort und untersuchten die Stelle und angrenzende Keller. Da nichts gefunden wurde, musste eine Spezialfirma den Straßenbereich auffräsen und nach dem Leck suchen. Die Straße zwischen Karlstraße und Perlachberg musste dafür gesperrt werden. Die Spezialisten leisteten tolle Arbeit. Schnell konnte die schadhafte Stelle gefunden und mit einer Schelle verschlossen werden. Bereits am Nachmittag hieß es wieder Wasser, Marsch! Bis der Straßenbahnverkehr wieder in seinem Regeltakt kam, dauerte allerdings noch an.

Aufgrund der Sperrung konnten die Linien 1 und 2 auswärts nicht verkehren, es kam zu Verzögerungen, ein Ersatzverkehr musste eingerichtet werden. Auch heute war es zu Einschränkungen im Straßenbahnverkehr mit der Linie 2 gekommen. Dies wird sich am morgigen Freitag fortsetzen. Aufgrund der Sanierungsarbeiten wird diese Straßenbahnlinie ab 8 Uhr morgens stadtauswärts wieder nicht vollständig bedient werden können. Bis zur Wertachbrücke wird sie auf der Trasse der Linie 4 über Fuggerstraße/Brunntal/Langenmantelstraße umgeleitet, für das Domviertel sind laut Information der Stadtwerke Ersatzbusse vorgesehen. Stadteinwärts kann die übliche Route befahren werden.