Es kommt ja durchaus vor, dass man mit dem Verhalten seiner Mitmenschen nicht immer einverstanden ist und es deshalb zum Streit kommt. Solange dieser sich verbal in einigermassen   vertretbarem Niveau  abspielt, mag dies noch akzeptabel sein. Wenn jedoch schnell zu persönlichen Beleidigungen und schliesslich zu körperlicher Gewalt und dazu noch zu Hilfsmitteln gegriffen wird, ist dies nicht mehr hinnehmbar. So geschehen in Oberhausen und Hochzoll:
Polizei Sucht Bundesweit Nach 475 Untergetauchten Rechtsextremisten 1
Symbolbild
 
Oberhausen – Mit Gürtel zugeschlagen
 

Am 02.07.21, gegen 20:10 Uhr, kam es in der Grafstraße zwischen einem 43-jährigen Geschädigten und zwei bislang unbekannten Männern zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Dabei schlugen die beiden Unbekannten aus bislang noch unbekannten Gründen auf der Straße gemeinsam mit Fäusten auf den 43-Jährigen ein. Der Geschädigte flüchtete in sein geparktes Auto, woraufhin einer der Unbekannten mit seinem Gürtel gegen die noch geöffnete Fahrertüre schlug und die Verglasung zertrümmerte. Ein weiterer Schlag mit dem Gürtel fügte dem 43-jährigen leichte Verletzungen im Gesichtsbereich zu. Die beiden Unbekannten flüchteten nach dem Angriff in unbekannte Richtung.

Die PI Augsburg 5 bittet unter der Telefonnummer 0821/323-2510 um Zeugenhinweise.

 

Hochzoll – Mit Bierflasche zugeschlagen
 
Am 03.07.21, gegen 02:30 Uhr, beschwerte sich ein 51-jähriger Anwohner über ein Paar, das unmittelbar vor dem Eingangsbereich eines Mehrparteienhauses in der Biberkopfstraße saß, Alkohol konsumierte und sich lautstark unterhielt. Die 38-jährige Frau und ihr 32-jähriger Begleiter trafen kurz darauf im Anwesen auf den Beschwerdeführer, worauf sich ein zunächst verbaler Streit entwickelte in dessen Verlauf die 38-Jährige mit einer Bierflasche auf den Kopf des 51-Jährigen schlug. Der Mann erlitt dadurch leichte Verletzungen. Der 32-jährige Begleiter der aggressiven Frau versteckte sich bis zum Eintreffen der Polizei im Dachboden des Anwesens, wo er allerdings von den Einsatzkräften aufgefunden werden konnte. Der Grund hierfür war schnell gefunden: Gegen den Mann lagen zwei Haftbefehle vor, weshalb der 32-Jährige verhaftet und zunächst in den Arrest des Polizeipräsidiums Schwaben Nord eingeliefert wurde. Gegen die 38-jährige Beschuldigte laufen nun polizeiliche Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung.
 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.