Augsburger Bautheater geht weiter – Stadtrat will die Linie 5 durch die Holzbachstraße schicken

In Augsburg wird kaum ein öffentliches Bauprojekt angegangen, über das nicht gestritten wird. Auch die neue Straßenbahnlinie 5 ist so ein Thema. Heute hat sich der Stadtrat für die Trasse über die Holzbachstraße entschieden. Eine Entscheidung, die für neuen Zunder sorgen wird.

trassenbegehung_teil1_0006 Augsburger Bautheater geht weiter - Stadtrat will die Linie 5 durch die Holzbachstraße schicken News Politik Augsburg Hauptbahnhof Klinikum Linie 5 Straßenbahn Tram | Presse Augsburg
Kommt doch die Variante über die Holzbachstraße zum Tragen? | Foto: Wolfgang Czech

Verkehrsprojekte sind in Augsburg jeher Streitthemen. Dies war in der jüngeren Vergangenheit bei der Kaiserhofumfahrung, beim Königsplatz und auch beim Umbau des Hauptbahnhofs mit unterirdischem Straßenbahngleis der Fall. Aber auch bei der neuen Straßenbahnlinie 5. Sie soll eben diesen Hauptbahnhof mit dem (Uni)-Klinikum verbinden. Neben der Sinnhaftigkeit, bereits jetzt verbindet die Linie 2 das Krankenhaus mit der Innenstadt, wurde vor allem über die Trassenführung gestritten. Das durch die neue Straßenbahnlinie die Bürgermeister-Ackermann-Straße, immerhin die eh schon stark beanspruchte Hauptverbindung in den westlichen Landkreis, künftig wohl verengt werden soll führte zu einigem Unmut. Größer war dieser aber im Thelott- und Rosenauviertel bzw. in Pfersse. Dort muss die Tram vom „Portal West“ des Bahnhofs künftig in Richtung Westen rollen. Durch eng bebaute Viertel, mit alten Häusern und mindestens genauso altem Baumbestand.

Weil die Stimmung in der Bevölkerung stark gegen das Projekt ausgefallen war, sollte eine Bügerwerkstatt eine entsprechende Lösung bringen. Kritiker sagen nun, dass die dort erarbeiteten Lösungen von den Stadtwerken als Bauherr ignoriert würden. Bis vor Kurzem hieß es aber, es sei zumindest eine Entscheidung gefallen.

Die 5er müsse über die Luitpoldbrücke und Hessenbachstraße zur Ackermann-Straße gelangen. Doch dann die Überraschung. Während man in Thelott- und Rosenauviertel aufatmen, schwoll der Zorn in Pfersee immer weiter an. Bürgervereine und Anwohner machten mobil. Am 27.10.2016 dann die Kehrtwende.

hauptbahnhof_west_tunnel2 Augsburger Bautheater geht weiter - Stadtrat will die Linie 5 durch die Holzbachstraße schicken News Politik Augsburg Hauptbahnhof Klinikum Linie 5 Straßenbahn Tram | Presse Augsburg
Foto: Dominik Mesch

Die Stadtwerke stellten in der Stadtratssitzung ihre neuen Überlegungen für eine mögliche Trassierung der neuen Straßenbahnlinie durch die Holzbachstraße vor. Jetzt wäre also doch Pfersse „verschont“ geblieben. Rund 50 Parkplätze und einige alte Bäume müssten den Gleisen weichen. Auch über die neue Ackermann-Brücke müsste die Bahn fahren, in den Planungen für den Neubau ist die Tram bisher aber noch nicht vorgesehen. Sollte keine Verbreiterung um rund 3,5 Meter mehr möglich sein, wird es dort zu einer Verknappung der Fahrbahnen kommen müssen. Dies ist auch dem Augsburger Stadtrat bewusst, dort sieht man diese Trasse aber als die bessere Lösung an. Mit fünf Gegenstimmen wurde dort heute für diesen Weg gestimmt.

Die endgültige Genehmigung muss aber der Bezirk Schwaben nach offiziell sogenannten Planfeststellungsverfahren erteilt werden. Das Bürgerforum Thelott- und Rosenauviertel hat bereits angekündigt ein Bürgerbegehren prüfen zu lassen.