Augsburger Feuerwehr rettet am Vatertag einen „Mai-Rehbock“

Am Vatertag wurde der Taucherzug der Berufsfeuerwehr gegen 6:30 Uhr in die Friedberger Straße alarmiert. Ein Bewohner des dortigen Hochhauses hatte, laut Meldung, im Kaufbach einen „Hirsch“ treiben sehen.

IMG_2664 Augsburger Feuerwehr rettet am Vatertag einen "Mai-Rehbock" News Augsburg Feuerwehr Friedberger Straße Reh Spickel | Presse Augsburg
Foto: Feuerwehr

Um einen schnellen Sucherfolg zu erzielen teilte sich der Taucherzug auf und überprüfte verschiedene Anlaufstellen des Kanals. Schließlich konnte das, inzwischen als ausgewachsener Rehbock identifizierte, Tier im Spickel-Freibad geortet werden. Die Hilfe des heranschwimmenden Tauchers nahm der entkräftete und unterkühlte Rehbock dankend an, schwamm ihm sogar entgegen. Mit vereinten Kräften wurde er über die Betoneinfassung an Land gehoben.

Beim Versuch das Tier schnellstmöglich im nahen Siebentischwald auszusetzen bemerkten die Einsatzkräfte, dass es eine Verletzung am Hinterlauf hatte. Das nachgeforderte Kleinalarmfahrzeug übernahm daraufhin den Transport in die Tierklinik Gessertshausen.