Augsburger Gestalter erfolgreich beim ADC Award 2014

Insgesamt fünf Preise nahmen Augsburger Gestaltungsstudierende bei der ADC Gala vor wenigen Tagen in Hamburg in Empfang. Einer der begehrten goldenen Nägel ging an Nadine Baur für ihre Bachelorarbeit „nachtaktiv – Wenn Träume Gestalt annehmen“. Bronze erhielten das Magazin „ex.“ sowie das Abschlussprojekt „Die Basis einer guten Headline ist ein großer Papierkorb“ von Ludwig Rist. Zwei weitere Auszeichnungen gingen an Christina Beresik und Marie-Luise-Weusmann.

Poster_Nadine-Baur_HS_Augsburg_2013 Augsburger Gestalter erfolgreich beim ADC Award 2014 News ADC Gala Christina Beresik Die Basis einer guten Headline ist ein großer Papierkorb ex Goldener Nagel Hochschule Augsburg HSA Ludwig Rist Marie-Luise-Weusmann nachtaktiv – Wenn Träume Gestalt annehmen Nadine Baur | Presse Augsburg
29 ways to kill a hamster with Photoshop“: Goldener ADC Nagel für Ndine Baur für ihre Bachelorarbeit
Copyright: Hochschule Augsburg

Rund 450 Einreichungen von Studenten kreativer Einrichtungen und Junioren aus Agenturen und Unternehmen gingen ins Rennen um die Junior ADC Nägel, eine der begehrtesten Design-Auszeichnungen im deutschsprachigen Raum. Eine der vier als „bahnbrechend“ eingestuften Arbeiten, die mit einem ADC Nagel in Gold ausgezeichnet wurden, kommt von Nadine Baur.

In ihrer Bachelorarbeit „nachtaktiv –Wenn Träume Gestalt annehmen“ aus dem Sommersemester 2013 griff sie eine Auswahl aus über 40 eigenen Träumen auf um diese in einer großformatigen Plakatserie und einem begleitenden Katalog bildlich in Szene zu setzen. Der Betrachter wird in eine skurrile Welt entführt, in der sich Abgründe auftun, Piranhas die Hochschule bedrohen und Hamster unglücklich zu Tode kommen. Nadine Baurs Interpretationen der Traumgeschichten überzeugen durch ihre Bildideen sowie die gekonnte grafische Umsetzung (Betreuer: Prof. Stefan Bufler).

DieBasis-300x217 Augsburger Gestalter erfolgreich beim ADC Award 2014 News ADC Gala Christina Beresik Die Basis einer guten Headline ist ein großer Papierkorb ex Goldener Nagel Hochschule Augsburg HSA Ludwig Rist Marie-Luise-Weusmann nachtaktiv – Wenn Träume Gestalt annehmen Nadine Baur | Presse AugsburgJeweils einen Bronze Nagel holten sich das Semesterprojekt „ex.“ sowie die Abschlussarbeit  „Die Basis einer guten Headline ist ein großer Papierkorb“. In den  „Selbstgesprächen eines Juniortexters“, so der Untertitel dieses Buches, reflektiert Ludwig Rist über das Tagesgeschäft eines Werbetexters und lässt den häufig sehr langen Weg zu einer griffigen Überschrift am Beispiel einer konkreten Zusammenarbeit mit der Agentur Jung von Matt/Alster nochmals Revue passieren. Die knapp 200 Headline, die er hierfür entwickelte, sind in einem kompakten Band gesammelt  – zusammen mit einem als Interview aufbereiteten Selbstgespräch zu seinem Projekt (Betreuung: Prof. Gudrun Müllner).

e-x-Magazin30-Kopie-247x300 Augsburger Gestalter erfolgreich beim ADC Award 2014 News ADC Gala Christina Beresik Die Basis einer guten Headline ist ein großer Papierkorb ex Goldener Nagel Hochschule Augsburg HSA Ludwig Rist Marie-Luise-Weusmann nachtaktiv – Wenn Träume Gestalt annehmen Nadine Baur | Presse AugsburgDie Erstausgabe des  Magazin „ex.“ erschien zum Ende des Sommersemesters 2013. Den bronzenen Nagel dafür verdiente sich das 18-köpfige Redaktionsteam Elisa Alber, Vivian Breithardt, Vera Daffner, Lisa Gumprich, Maria Hack, Nina Hallhuber, Dannika Mayer, Rebekka Müller, Patricia Olear, Ludwig Rist, Katharina Ruf, Cordula Schartel, Patricia Schneider, AnnKathrin Seligmann, Andreas Sisic, Sara Thurner, Nicole Wiedemann und Danya Qulaghass.

In dem klassischen Semesterprojekt geht es um „Acht Gestalter. Acht Leben. Acht Gespräche.“  Das Gestaltungskonzept von  e x  spielt sich ganz bewusst nicht in den Vordergrund, sondern bietet den hierin vorgestellten Grafikdesignenr, Fotografen, Multimedia-Spezialisten, Texter und Illustratoren – allesamt Ehemalige der Hochschule Augsburg – eine angemessene Bühne.Die Resonanz auf „ex“ war so hoch, dass im Sommer 2014 eine neue Ausgabe erscheint.

Zwei weitere Abschlussarbeiten erhielten jeweils eine ADC Junior Auszeichnung. Christina Beresik bekam ihn für „Ausnahmezustand – Wenn Nervosität zupackt“. Getrieben von der Neugier, dem zutiefst menschlichen Phänomen der Nervosität auf den Grund zu gehen, studierte sie unterschiedlichste Quellen und befragte verschiedene Menschen zum Thema. Die daraus resultierende Sammlung von Zustandsbeschreibungen bildete den Grundstock für eine Publikation in Form einer monothematisch angelegten Zeitung, die sowohl konzeptionell als auch gestalterisch überzeugt (Betreuer: Prof. Stefan Bufler).

Zeitungsseite_ChristinaBeresik_Ausschnitt_HS_Augsburg_2013 Augsburger Gestalter erfolgreich beim ADC Award 2014 News ADC Gala Christina Beresik Die Basis einer guten Headline ist ein großer Papierkorb ex Goldener Nagel Hochschule Augsburg HSA Ludwig Rist Marie-Luise-Weusmann nachtaktiv – Wenn Träume Gestalt annehmen Nadine Baur | Presse Augsburg
Christina Beresik wurde für die Gestaltung einer Zeitungsseite ausgezeichnet | Quelle: HS Augsburg

Eine weitere ADC Junior Auszeichnung ging an Marie-Luise Weusmann für ihre Bachelorarbeit „Schicksalsfäden“, in der sie sich hierin mit einem sachlichen und neutralen Blick mit den Lebenslinien von Menschen auseinandersetzt, die eher am Rande der Gesellschaft leben: Menschen ohne festen Wohnsitz, die in Sozialunterkünften leben und mit dem Nötigsten auskommen müssen. Menschen, die in den Städten die Straßenzeitung verkaufen, weil sie auf dem normalen Arbeitsmarkt keine Chance haben. Der Leser und Betrachter, so ihre Intention, soll sich ein ganz eigenes Bild machen (Betreuung: Prof. Mike Loos, Prof. Gudrun Müllner).

Diese Diashow benötigt JavaScript.