Augsburger Innenstadt | Verkehrsunfall mit gestohlenen Kennzeichen – Verursacher flüchtet

Innenstadt – Am 23.11.2018, gegen 12:45 Uhr, fuhren ein 29-jähriger VW-Fahrer und eine 31-jährige Opel-Fahrerin hintereinander in der Sebastianstraße. Aufgrund einer roten Ampel bremsten beide Fahrzeuge bis zum Stillstand ab, was der Fahrer eines nachfolgenden silbernen Opels zu spät bemerkte.
Symbolbild
Der Unfallverursacher schob daraufhin die beiden stehenden Pkw aufeinander, wodurch an allen Fahrzeugen leichter Sachschaden in Höhe von insgesamt 4.000 Euro entstand. Die 31-Jährige erlitt durch den Anstoß leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in das Klinikum Augsburg gebracht. Unmittelbar nach dem Unfall flüchtete der Verursacher in Richtung Thommstraße. Allerdings hatte er durch die Kollision das vordere Kennzeichen an der Unfallstelle verloren.

Ermittlungen am Unfallort ergaben, dass das aufgefundene Kennzeichen entwendet worden war. Der Pkw, für den das Kennzeichen tatsächlich ausgegeben war, stand unbeschädigt an der Halteranschrift.

Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen silbernen Opel Astra, der im Bereich der Frontpartie Unfallschäden aufweisen müsste.

Der Fahrer des flüchtigen Opels wird wie folgt beschrieben:
Männlich, ca. 35 Jahre, schlanke Statur, südländisches Erscheinungsbild, 3-Tage-Bart, dunkle kurze Haare

Im Fahrzeug befand sich ein etwa 40 bis 50 Jahre alter männlicher Beifahrer. Eine nähere Beschreibung für diese Person liegt nicht vor. Hinweise erbittet die PI Augsburg Mitte unter der Telefonnummer 0821/323-2110.