Die Klinik Josefinum, die zur Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Augsburg e. V. (KJF Augsburg) gehört, unterstützt die Impfkampagne der Stadt Augsburg. Ab Mittwoch, den 15. Dezember 2021, können Kinder zwischen fünf und elf Jahren von den Ärztinnen und Ärzten der Klinik für Kinder und Jugendliche gegen Covid-19 geimpft werden.

2021 12 14 Med Jos Pm Kjf Klinik Josefinum Startet Impfangebot Fuer Kinder
Foto: KJF Augsburg / Carolin Jacklin

Mit dem Impfangebot folgt die KJF Klinik Josefinum den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO), alle Kinder von fünf bis elf Jahren mit Vorerkrankungen zeitnah gegen das Corona-Virus zu impfen. „Natürlich impfen wir bei individuellem Wunsch der Eltern auch Kinder von fünf bis elf Jahren ohne Vorerkrankungen, um die zwar sehr seltenen, aber dennoch bereits beschriebenen schweren Verläufe zu vermeiden“, betont Privatdozent Dr. Thomas Völkl, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendliche an der KJF Klinik Josefinum. „Dank der umfassenden Schutzimpfungen können wir außerdem die negativen psychosozialen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Kinder schnellstmöglich überwinden.“

Die Impfungen finden ab dem 15. Dezember 2021 von Montag bis Freitag zwischen 16.00 und 19.00 Uhr im Augsburger Therapie- und Förderzentrum (SPZ / Frühförderstelle) für Kinder und Jugendliche an der KJF Klinik Josefinum statt. Voraussetzung ist eine vorherige Terminvereinbarung über das Terminvergabesystem des Impfzentrums Augsburg. Die Impfung ist in Begleitung von mindestens einem Erziehungsberechtigten möglich. Gibt es zwei Erziehungsberechtigte und ist nur einer anwesend, ist das schriftliche Einverständnis des Abwesenden vorzulegen.

„Wir möchten mit unserer umfassenden Expertise in der Kinder- und Jugendmedizin einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie leisten und die niedergelassenen Kinder- und Jugendärzte entlasten“, sagt Sebastian Stief, Geschäftsführer der KJF Klinik Josefinum. „Hierfür arbeiten wir eng mit der Stadt Augsburg und dem Impfzentrum Augsburg zusammen.“

Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber sieht die Stadt Augsburg für die Kinderimpfungen sehr gut aufgestellt. „Zur Infrastruktur gehören neben dem Impfzentrum und der Impfstation am Moritzplatz auch eine Reihe von Kinderarztpraxen sowie nun auch die KJF Klinik Josefinum“, fasst die Oberbürgermeisterin zusammen. „Für die Impfkampagne gegen das Corona-Virus ist das Engagement der KJF Klinik ein wertvoller Baustein. Allen Eltern, die ihre Kinder immunisieren lassen möchten, steht damit ein breites Impfangebot mit und ohne Termin in der Stadt zur Verfügung.“

Ein regelmäßiger Blick in das Terminvergabesystem könnte sich lohnen

„Heute, am 15. Dezember 2021, startet unser Impfangebot für Kinder von fünf bis elf Jahren an der KJF Klinik Josefinum. Diesen ersten Tag möchten wir nutzen, um zu evaluieren, wie viele Impfungen wir organisatorisch und ohne lange Wartezeit für die Patientinnen und Patienten im geplanten Zeitraum zwischen 16.00 und 19.00 Uhr durchführen können. Auf dieser Basis können wir für die kommenden Tage und Wochen die tägliche Terminanzahl für die Kinder-Schutzimpfungen festlegen und auch entsprechende Termine anbieten. Aus diesem Grund sind die Termine im Terminvergabesystem des Impfzentrums Augsburg am heutigen Tag noch begrenzt freigegeben. Wir bitten um Verständnis, da diese Maßnahme der Sicherstellung eines reibungslosen Ablaufs und dem Wohl unserer Patientinnen und Patienten dient.“, so Sebastian Stief.

Impfangebot der KJF Klinik Josefinum:

Zeitraum: Montag bis Freitag, 16.00 bis 19.00 Uhr (ab dem 15. Dezember 2021)

Ort: Augsburger Therapie- und Förderzentrum (SPZ / Frühförderstelle) für Kinder und Jugendliche, Hirblinger Straße 19, 86154 Augsburg. Parkmöglichkeiten befinden sich in der hauseigenen Tiefgarage.

Terminanmeldung: Über das elektronische Terminvergabesystem des Impfzentrums Augsburg www.etermin.net/impfzentrum-augsburg oder telefonisch unter 0821 78 98 68 94

Begleitung / Einwilligungserklärung: Die Impfung ist in Begleitung von mindestens einem Erziehungsberechtigten möglich. Gibt es zwei Erziehungsberechtigte und ist nur einer anwesend, ist das schriftliche Einverständnis des Abwesenden vorzulegen. Gerne können Sie dafür folgende Einwilligungserklärung (PDF) nutzen.