Augsburger Kunstsammlungen und Museen öffnen ab heute wieder

Die Kunstsammlungen und Museen freuen sich sehr, wieder für die Besucherinnen und Besucher da sein zu können. Mit dem heutigen 12. Mai haben die Häuser zum Teil zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder geöffnet – mit ermäßigtem Eintritt.

2014-09-30-Wunderkammer-–-01_maximilianmuseum Augsburger Kunstsammlungen und Museen öffnen ab heute wieder Augsburg Stadt Kunst & Kultur News Newsletter Brechthaus Höhmannhaus Leopold-Mozart-Haus Maximilianmuseum Römerlager Schaezlerpalais Zeughaus | Presse Augsburg
Das Maximilanmuseums ist eines der Museen der Stadt Augsburg | Foto: Wolfgang Czech

Einschränkungen durch Hygienekonzept

In den Häusern der Kunstsammlungen und Museen ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung vorgeschrieben! Das notwendige Hygienekonzept zur Eindämmung der Coronapandemie bedingt außerdem einige Einschränkungen. So ist unter anderem die Anzahl der Besucherinnen und Besucher beschränkt, deshalb kann es eventuell zu Wartezeiten kommen. Zudem wurden teilweise Einbahnstraßen-Regelungen in den Ausstellungen eingerichtet, um die Besucher möglichst ohne Begegnungsverkehr zu leiten. Einige Abteilungen müssen deshalb ganz geschlossen bleiben.

Sonder- und Dauerausstellungen

Neben den Dauerausstellungen im Schaezlerpalais, Maximilianmuseum, „Römerlager“ im Zeughaus und dem Brechthaus, warten noch einige Sonderausstellungen auf Besucherinnen und Besucher: So gibt es im Schaezlerpalais die Fotoausstellung „Bilder vom Wasser – Fotoarbeiten von Robert Reile“, das Grafische Kabinett zeigt die Ausstellung „home sweet home – 250 Jahre Schezlerpalais“ und im Maximilianmuseum gibt es noch bis zum 28. Juni die „Himmlische Arznei. Das Marienbild der Marienapotheke“.

Drei Häuser öffnen später

Aus organisatorischen Gründen müssen drei Häuser zunächst noch geschlossen bleiben. So öffnet das Leopold-Mozart-Haus am 19. Mai, die Neue Galerie im Höhmannhaus wird die neue Ausstellung „in natura – Fotografien von Asja Schubert“ ab 20. Mai zeigen können und das H2 – Zentrum für Gegenwartskunst eröffnet die Sonderausstellung „The blue planet – Der blaue Planet“ Mitte Juni.

Geplante Sonderausstellungen verschoben

Vorbehaltlich eventueller weiterer Einschränkungen werdenbereits angekündigte Ausstellungen wie folgt gezeigt werden:„Simon Annand – time to act. Einmalige Einblicke in die Theaterwelt Londons“ im Schaezlerpalais wird am 18. September eröffnet. Die Ausstellung „Der Bildhauer Fritz Koelle“ die im Grafischen Kabinett zu sehen sein wird, folgt im Anschluss an die Ausstellung „home sweet home – 250 Jahre Schaezlerpalais“, die Sonderausstellung „Glanzvolles Andenken – Augsburger Silber aus dem Vermächtnis von Kurt F. Viermetz“