Augsburger Masterstudent gewinnt internationalen Studentenwettbewerb

Dominik Schumacher, Masterstudent im Studiengang Design- und Kommunikationsstrategie der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Augsburg, hat den internationalen Studentenwettbewerb des Plakatfestivals von Weltformat17 gewonnen.

Portrait_DominikSchumacher Augsburger Masterstudent gewinnt internationalen Studentenwettbewerb Augsburg Stadt Kunst & Kultur News Dominik Schuhmacher Hochschule Augsburg Weltformat17 | Presse Augsburg
Foto privat

Sein Plakat zum Thema „Irrwege“ konnte die Jury überzeugen. Neben einem nationalen Plakataushang erhält Schumacher ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Franken. Der Student konnte mit seiner bildhaften und spielerischen Umsetzung den Erwartungen der Jury entsprechen, wie die Verantwortlichen des Festivals gegenüber der Luzerner Zeitung bekannt gaben.

Schumacher sagt: „Meine fertigen Arbeiten sind meistens unerwartete Resultate, die stark von der ursprünglichen Idee abweichen. Deshalb habe ich dem Plakat den Namen ‚Just another day at the office‘ gegeben.“ Er wollte damit ein Plakat gestalten, das auch ohne Bezug auf das Kommunikationsziel funktioniere. „Die Freude über den Preis war natürlich riesig, obwohl ich bei der Preisverleihung selbst leider nicht anwesend sein konnte.“

Irrweg_DominikSchumacher Augsburger Masterstudent gewinnt internationalen Studentenwettbewerb Augsburg Stadt Kunst & Kultur News Dominik Schuhmacher Hochschule Augsburg Weltformat17 | Presse Augsburg
Das Siegerplakat des internationalen Studentenwettbewerbs zum Thema Irrwege von Masterstudent Dominik Schumacher mit dem Titel “Just another day at the office”. Bild: Dominik Schumacher

Bereits zum siebten Mal hatte das Plakatfestival Weltformat einen Wettbewerb für Studierende ausgeschrieben. Mit dem Thema „Irrwege“ wurden visuelle Irrwege und deren Ergebnisse gesucht. Von fast 1.000 eingereichten Wettbewerbsbeiträgen von 450 Studierenden weltweit hat eine fünfköpfige Jury unter der Leitung des Grafikers und Buchdruckers Dafi Kühne 20 Plakate für das Finale ausgewählt.