Augsburger Mozarthaus wird umbenannt – Neu konzepiertes Museum hat ab 7.März geöffnet

Leopold Mozarts Geburtshaus in Augsburg wird umbenannt. Als Leopold-Mozart-Haus steht es für ein neues Selbstverständnis. Leopold Mozart steht dabei viel stärker als bisher im Mittelpunkt. Das Haus beherbergt auch ein von Grund auf neu konzipiertes Museum.Regio Augsburg Mozarthaus Neu 2

Im neuen Museum in Leopold Mozarts Geburtshaus können Besucherinnen und Besucher jeden Alters Mozarts Vater und seine Welt aktiv kennenlernen. Mit einer begehbaren Reisekutsche, einem barocken Zimmertheater, Komponierwürfeln, Geigen zum Ausprobieren und einem Raum zum rein sinnlichen Musikerleben bietet das Museum besonders nahbare Zugänge zu Leopold Mozart und seiner Musik. Seine unzähligen Briefe sind Ausgangspunkt für die elf Themenräume, die Leopold Mozart als Persönlichkeit von ganz eigenem Wert präsentieren.

„Das Museum steht jetzt als LEOPOLD-MOZART-HAUS mit seiner neu gestalteten Dauerausstellung erstmals ganz im Zeichen seines Namensgebers“, erklärt Kulturreferent Thomas Weitzel die Umbenennung und führt fort: „Augsburg nimmt im Dreiklang der Mozartstädte eine eigene Schlüsselrolle ein und das LEOPOLD-MOZART-HAUS ist ein nachhaltiger Ausdruck dieses wertvollen Kulturerbes, denn: ohne Leopold kein Wolfgang.“

Seit Herbst 2018 arbeitete unter der Federführung des städtischen Kulturreferats ein fünfköpfiges Team an der inhaltlichen Neukonzeption. Die Gestaltung und Umsetzung der neuen Dauerausstellung wurde von der Agentur unodue  aus München übernommen.
Öffnungszeiten: Montag geschlossen. Dienstag bis Sonntag,
10 bis 17 Uhr.
Eröffnungswochenende: Das neue Museum ist am Samstag, 7. März, 15 bis 20 Uhr, und Sonntag, 8. März,10 bis 17 Uhr, bei freiem Eintritt geöffnet.
Eintrittspreise: Erwachsene 6 Euro (erm. 5 Euro) Jugendliche im Schulverbund je 1 Euro / Kultursozialticket 1 Euro / Familienkarte 12 Euro / Kinder bis 10 Jahre frei.
LEOPOLD-MOZART-HAUS Augsburg Frauentorstraße 30, 86152 Augsburg