Augsburger Panther | Förderung am laufenden Meter für den AEV-Nachwuchs

Das Spiel ist gewonnen und zurück bleiben zertrampelte Plastikbecher auf den Rängen im Curt-Frenzel-Stadion. Damit ist ab jetzt Schluss! Für die „Macher XTREME“-Show des Bayerischen Handwerks hatten Panther-Nachwuchsspieler die Idee, Becher-Sammelstationen zu bauen, die im Stadion an verschiedenen Stellen montiert werden.

aev_becher1 Augsburger Panther | Förderung am laufenden Meter für den AEV-Nachwuchs Augsburger Panther News Sport AEV Augsburger EV Augsburger Panther deka messebau Handwerkskammer für Schwaben (HWK) Kühl Entsorgung & Recycling Süd GmbH | Presse Augsburg
Simone Mantke-Brendel, Vizepräsidentin des Augsburger Eishockeyvereins e.V.; Ulrich Wagner, Hauptgeschäftsführer der HWK Schwaben; Stephan Karrer, Geschäftsführer der deka messebau GmbH; Dr. Michael Kühl, Geschäftsführer der Kühl Entsorgung & Recycling Süd GmbH. | Bild: bild-text-ton.de

Unter der Regie der Handwerkskammer für Schwaben (HWK) wurden von den Pantherjungs mit Hilfe der Firma deka messebau GmbH acht Sammelstationen gebaut, die zum Saisonauftakt in Betrieb genommen werden. Das Unternehmen Kühl Entsorgung & Recycling Süd GmbH war von der Idee sofort begeistert. Als Hauptsponsor sorgt es für die Entsorgung der gesammelten Becher und spendet für jeden „Becher-Meter“ am Ende der Saison einen Betrag für die AEV-Nachwuchsarbeit.aev_Becher Augsburger Panther | Förderung am laufenden Meter für den AEV-Nachwuchs Augsburger Panther News Sport AEV Augsburger EV Augsburger Panther deka messebau Handwerkskammer für Schwaben (HWK) Kühl Entsorgung & Recycling Süd GmbH | Presse Augsburg

pm