Augsburger Panther sanktionieren Callahan auch clubintern

In der vergangenen Woche war Mitch Callahan stark betrunken von der Polizei auf einem E-Scooter aufgehalten worden. Heute gaben die Augsburger Panther bekannt, dass sie den Angreifer auch clubintern sanktionieren werden.

Unbenannt-15 Augsburger Panther sanktionieren Callahan auch clubintern Augsburg Stadt Augsburger Panther News Newsletter Sport AEV Augsburger Panther Mitch Callahan | Presse Augsburg
Callahans Stand in Augsburg wird immer schwerer

Vor der Saison waren in Mitch Callahan von den Augsburger Panthern große Hoffnungen gelegt worden. Der Angreifer kam mit ordentlichen Referenzen aus der nordamerikanischen AHL nach Schwaben und sorgte beim Dolomitencup mit Toren und guten Spielen gleich für Aufmerksamkeit. Viel blieb in der regulären Saison bisher davon nicht übrig. Callahan tut sich schwer beim AEV. Die erhoffte Torgefährlichkeit konnte er bisher nicht unter Beweis stellen, ein Treffer in 24 Spielen sind eine magere Ausbeute. Oft scheint es aber auch, als wäre der Spieler an der falschen Stelle eingesetzt. Als LeBlanc einige Spiele verletzt fehlte durfte der 28-Jährige als Center ran und machte seine Sache ordentlich. Der Formanstieg war aber nicht von großer Dauer. Nun sorgte der Amerikaner wieder für Beachtung, allerdings außerhalb der Eisfläche.

Am Dienstag letzter Woche war er gegen 22 Uhr war der Eishockeyprofi mit etwa 2 Promille auf einem E-Scooter in der Augsburger Innenstadt unterwegs gewesen und dort von der Polizei aufgehalten worden. Seinen Führerschein hat er nun los und auch der AEV lässt ihn mit dieser Aktion nicht einfach so davon kommen.

KER00310_16-08-19-aev-oslo_dolomitencup Augsburger Panther sanktionieren Callahan auch clubintern Augsburg Stadt Augsburger Panther News Newsletter Sport AEV Augsburger Panther Mitch Callahan | Presse Augsburg
Lass dich feiern Junge! Callahan feierte ein glänzendes AEV-Debüt, danach ging es leider nicht so weiter | Foto: Siegfried Kerpf

„Nach der heutigen intensiven Aufarbeitung zwischen dem Spieler Mitch Callahan, der Geschäftsführung und der sportlichen Leitung reagieren die Augsburger Panther auf das Fehlverhalten ihres Spielers in der vergangenen Woche. Mitch Callahan hat gegen die Werte des Clubs verstoßen, wird intern entsprechend sanktioniert und hat die privatrechtlichen Konsequenzen für sein Vergehen zu tragen.“, so die Panther in einer heutigen Erklärung.

Natürlich haben auch frühere Spielergenerationen gerne gefeiert. Legendär sind die Geschichten von Profis, die oft und gerne in einer Augsburger Szenebar eingekehrt sind. Doch diese Zeiten sind vorbei, heutzutage erwarten Club und Öffentlichkeit eine entsprechend professionelle Einstellung von den Cracks. Bleibt zu hoffen, dass Callahan sich die Ansage zu Herzen nimmt und die Kurve bekommt, sein so hoffnungsvoll gestartetes Augsburg-Kapitel könnte sonst schnell vorbei sein.