Augsburger Panther | Start nach Deutschland Cup-Pause geht daneben – Klare Niederlage in Köln

Die Augsburger Panther sind mit einer deutlichen Niederlage in Köln aus der Deutschland Cup-Pause zurückgekehrt.

Hey, was ist hier los. Stewarts Mannschaft verlor beim KEC deutlich.

Das war nichts. Für die Augsburger Panther gab es nach der Deutschland Cup-Pause eine klarer 1:6-Niederlage bei den Kölner Haien. Die Gastgeber waren dabei von Beginn an das tonangebende Team und gingen früh durch das Tor von Dumont (3.) in Führung. Als der frühere Augsburger Hanowski im Powerplay auf 2:0 (17.) erhöht hatte, waren die Weichen für diesen Abend gestellt.

Einen Bärendienst zum weiteren Spielverlauf leistete Payerl, der mit nach einem späten Check gegen Uvira mit einer 5 + Spieldauerdisziplinarstrafe noch vor der ersten Pause bestraft wurde. Der KEC nützte diese Gelegenheit für zwei weitere Tore durch Jones und Hanowski. Kaum war der AEV wieder komplett, traf Oblinger bereits zum 0:5 (25.). Für Augsburgs Keeper Roy war nun Schluss, Keller übernahm. Gute zehn Minuten später war auch er geschlagen. Ein eigener Spieler hatte einen Versuch von Ellis unhaltbar abgefälscht.

Gut zehn Minuten vor dem Ende erzielte Schmölz den 1:6-Ehrentreffer für die Panther, dabei blieb es. Am Freitag müssen die Panther gegen die in dieser Saison recht starken Düsseldorfer zulegen, wenn es mit wieder mit Punkten klappen soll.